1. Strophe:

Wir haben keine Schule, wir haben heute frei; denn heute ist ein Festtag, der erste Tag im Mai. Kommt herbei, kommt herbei, Festtag ist der erste Mai.

2. Strophe:

Die Menschen gehen Reihen und jubeln froh dabei. Mein Vater trägt die Fahne voran zum ersten Mai. Kommt herbei, kommt herbei, Festtag ist der erste Mai.

3. Strophe:

Ich winke mit den Blumen und ruf dem Vater zu: „Wenn ich mal groß bin trage die Fahne ich wie du.“ Kommt herbei, kommt herbei, Festtag ist der erste Mai.

weitere Lieder:

So geht es in Schnützelputz-Häusel So geht es in Schnützelputz-Häusel: Da singen und tanzen die Mäusel, da bellen die Schnecken im Häusel. In Schnützelputz-Häusel, da geht es sehr toll: Da saufen die Tische und Bänke sich voll, Pantoffeln unter dem Bette....
Durch die Wolken Durch die Wolken, durch die Wolken segeln wir; fliege mit uns, fliege mit uns, Pionier! Über Wolken ist die Luft so klar und rein. Über Wolken ist die Luft voll Sonnenschein. Wie die Möwen, wie die Möwen segeln wir, flie...
Leer sind die Felder Leer sind die Felder und voll ist die Scheune und der Müller in der Mühle mahlt das Korn zu Mehl. Heut lasst uns schütteln die allerletzten Bäume, darum sind die Burschen und die Mädel so fidel. Recht die Felder ab, aber...
Lied vom Ziegelstein In der Erde lag der Lehm, lag der Lehm viele hundert, hundert Jahre recht bequem.