1. Strophe:

Wir haben keine Schule, wir haben heute frei; denn heute ist ein Festtag, der erste Tag im Mai. Kommt herbei, kommt herbei, Festtag ist der erste Mai.

2. Strophe:

Die Menschen gehen Reihen und jubeln froh dabei. Mein Vater trägt die Fahne voran zum ersten Mai. Kommt herbei, kommt herbei, Festtag ist der erste Mai.

3. Strophe:

Ich winke mit den Blumen und ruf dem Vater zu: „Wenn ich mal groß bin trage die Fahne ich wie du.“ Kommt herbei, kommt herbei, Festtag ist der erste Mai.

weitere Lieder:

Und wollt ihr wissen Solist: Und wollt ihr wissen, was mir geschehn? Alle: Wir wollen wissen, was dir geschehn! Solist: Und wollt ihr wissen, was mir geschehn? Alle: Wir wollen wissen, was dir geschehn! Solist: So kommt mit in den Garten, da...
Wir gehen heute wandern Wir gehen heute wandern, wandern, wandern, wir gehen heute wandern in den grünen Wald. Hopphopphei, hopphopphei springt ein Häschen schnell vorbei. Hopphopphei, hopphopphei klingt es in dem Wald.
Auf dem Bauplatz in der Stadt Auf dem Bauplatz in der Stadt lädt ein Auto Steine ab, auch Beton so schwer und grau. Schnell geht jetzt der Häuserbau.
Nun will der Lenz uns grüßen Nun will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau; aus allen Wiesen sprießen die Blumen rot und blau. Draus wob die braune Heide sich ein Gewand gar fein und lädt im Festtagskleide zum Maientanze ein.
Einen Roller hab ich Einen Roller hab ich, neu und wundervoll. Mit dem Roller fahr ich, rolle, rolle, rolle, rolle, rolle, rolle, roll.