1. Strophe:

Sie kamen nicht her, um für Schlagzeiln zu sorgen im heimischen Blätterwald, die steigen ins Fahrerhaus früh am Morgen, da dampft schon der graue Asphalt.

2. Strophe:

Da geht’s noch durch unkontrollierte Gebiete mit Brot, Kaffee, Reis oder Fisch, doch sitzen in jeder armseligen Hütte zu viele um einen Tisch.

3. Strophe:

Panne im Dschungel, da stehn sie drüber, bei Regengüssen auch, aber wenn geschossen wird, legt man sich lieber sehr flach auf den Bauch.

4. Strophe:

Sie müssen versorgen, sie müssen beschaffen, vorsichtig fahren, sagt der Stab, rein in den Dschungel, rein ohne Waffen, Wasser, das kochen sie ab.

5. Strophe:

Sie laden verwundete Flüchtlinge auf und bringen sie weiter nach Norden, die Unterhaltung im Fahrerhaus ist dabei spröde geworden.

6. Strophe:

Sie schwitzen und fächern sich kühlenden Wind, sie helfen, reparieren und können, wenns nur achtundzwanzig Grad sind, fast wie Angolaner friern.

7. Strophe:

So fahrn unsre Brigadisten durchs Land von Basis zu Basisstation und versetzen verbeulte W-fünfzig instand, den Weißen traut man jetzt schon.

weitere Lieder:

Orenburg Lied Aha, ha, ha, ha – und wir fahren mit dem mit dem nächsten Zug oder stellen uns an die Straße und wir trampen nach Krementschug – unsre Barrikade ist die Trasse.
Kommunisten Sie sind im Volk wie Hefe im Teig, beide braucht es zum Brot, beide zur Arbeit und beide zum Streik, beide gegen die Not.
Rüstet zum Fest Rüstet zum Fest, sie sind noch beieinander, Vater und Mutter gut fünfzig Jahr. Woher kam so viel Öl in die Flamme, dass sie noch brannte, wenn Winter war.
Friede auf unserer Erde Friede auf unserer Erde! Friede auf unserem Feld! Dass es auch immer gehöre dem, der es gut bestellt! Friede in unserem Lande, Friede in unserer Stadt, dass sie den gut behause, der sie gebauet hat.
Stundenlied Sieben hat die Uhr geschlagen, ´s ist noch warm – nehm ich heut die Braune einfach in den Arm? Raten kann jedermann. Aber mich geht es an. Also guten Abend dann.