1. Strophe:

Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Sag mir, wer ist frei?

2. Strophe:

Wenn Freiheit keine Grenzen findet und sich auf Chaos gründet, wenn wir leben aus den Vollen und handeln wie wir wollen ohne Rücksicht auf die andern, die mit uns durchs Leben wandern. Kann das Freiheit sein? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Sag mir wer ist frei!

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Es künden alle Religionen, die Freiheit für Millionen. Freiheit selbst für jene Staaten, die das Menschenrecht verraten. Und die Freiheit wird zur Phrase, eine bunte Seifenblase. Wer ist wirklich frei? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Wo ist die Freiheit wo kann ich sie finden? Sag mir, wer ist frei?

4. Strophe:

Ich leb in einem jungen Lande, mich halten feste Bande. Diesem Lande will ich nützen es mit meiner Hand beschützen. Statt zu träumen will ich wagen, statt zu schweigen will ich sagen. Das erst macht mich frei! So ist die Freiheit wo kann ich sie finden! So ist die Freiheit wo kann ich sie finden! So ist die Freiheit wo kann ich sie finden! Das erst macht mich frei!