1. Strophe:

Wir wolln im grünen Wald ein freies Leben führen. Und wer da hat ein´ frischen Mut, frohe Herz und junges Blut, der soll mit und marschieren, fa, la, la, la, la, soll mit und marschieren, fa, la, la, la, la, soll mit und marschieren.

2. Strophe:

Ihr auch im Federkleid, des Sommers Kameraden, ihr Finken bunt, ihr Lerchen grau, die ihr singt im Himmelsblau, seid alle eingeladen, fa, la, la, la, la, seid alle eingeladen, fa, la, la, la, la, seid alle eingeladen.

3. Strophe:

Die Jungen und die Lieb sind beide nicht zu trennen, denn wer da hat ein´ frischen Mut, frohe Herz und junges Blut, muss für die Lieb entbrennen, fa, la, la, la, la, muss für die Lieb entbrennen, , fa, la, la, la, la, muss für die Lieb entbrennen.

weitere Lieder:

Kalinka (Калинка) Kalinka, Kalinka, Kalinka, du meine! im Garten die Beere, die rote, die feine! Kalinka, Kalinka, Kalinka, du meine! im Garten die Beere, die rote, die feine!
Um das Haus ringsumher Um das Haus ringsumher reiten schmucke Reiter. Weil ich arm aber bin, reiten alle weiter. To i hola, hola,la, la to i hola, hola,la,la!
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an Jetzt fängt das schöne Frühjahr an, und alles fängt zu blühen an auf grüner Heid‘ und überall.
Es tagt Es tagt, der Sonne Morgenstrahl weckt jede Kreatur. Der Vöglein froher Frühchoral begrüßt des lichtes Spur. Es singt und jubelt überall. Erwacht sind Wald und Flur.
Nach der Heimat möcht ich wieder Teure Heimat, sei gegrüßt, in der Ferne sei gegrüßt. Sei gegrüßt in weiter Ferne, teure Heimat, sei gegrüßt.