1. Strophe:

Wir fahren mit der Eisenbahn durch unser schönes Land. Die andern Kinder winken uns vom Wald und Berg und Strand, die andern Kinder winken uns vom Wald und Berg und Strand.

2. Strophe:

Wir fahren mit der Eisenbahn und reisen in die Welt voll Glück, weil man uns überall die Hand entgegenhält, voll Glück, weil man uns überall die Hand entgegenhält.

3. Strophe:

Wir fordern alle Leute auf: Der Zug fährt ab, steigt ein! Wir fahren mit der Eisenbahn ins deutsche Land hinein. Wir fahren mit der Eisenbahn ins deutsche Land hinein.

weitere Lieder:

Weihnachtszeit Der Winter kam, die Sonne schwand und länger ward die Nacht. Drum zündet an ein helles Licht, das uns groß‘ Hoffnung macht.
Fällt vom Himmel, macht dich nass Fällt vom Himmel, macht dich nass. Sag mir doch, was ist denn das? Der Regen, der Regen, der Regen, macht dich nass.
Fröhliche Weihnachtszeit Die Rehe, die Hasen, die schlafen im Wald. Der Frost ächzt im Baum und die Winde wehn kalt. Im Garten vorm Haus ist das Tor zugeschneit: Fröhliche, fröhliche Weihnachtszeit!
Oma Emilia Meine Oma, die heißt Emilia und sie kennt die schönsten Lieder. Kann ich abends nicht richtig schlafen, rufe ich sie immer wieder: Darauf steht:`Komm, Oma Emilia!´
Stille Nacht Stille Nacht, komm übers Land, nimm dein dunkles Tuch zur Hand, deck die müde Erde zu, alle Menschen haben Ruh. Morgen früh, morgen früh, weckt die Sonne sie.