1. Strophe:

Wi-Wa-Wi-Wa-Watschelente, wenn ich dich doch fangen könnte! Lustig jagen wir herum, unser Entchen ist nicht dumm. Lustig jagen wir herum, unser Entchen ist nicht dumm.

2. Strophe:

Entchen flattert durch die Pfützen, ich muss immer schneller flitzen. Springt es in den Teich hinein, muss die Jagt zu Ende sein. Springt es in den Teich hinein, muss die Jagt zu Ende sein.

3. Strophe:

„Tiere soll man gar nicht jagen“, höre ich den Vater sagen. Darum lass ich dich in Ruh, kleine Watschelente , du! Darum lass ich dich in Ruh, kleine Watschelente , du!

weitere Lieder:

Der Frühling hat sich eingestellt Der Frühling hat sich eingestellt, wohlan, wer will ihn sehn? Der muss mit mir ins freie Feld, ins grüne Feld nun gehn.
Blinzelt aus dem grünen Gras Blinzelt aus dem grünen Gras, sag mir mal: Was ist denn das? Warte nur ein Weilchen: Ja, als ist ein Veilchen! Blumen blühn im grünen Gras. Wenn es regnet, sind sie nass
Rote Fahnen, blaue Fahnen Rote Fahnen, blaue Fahnen flattern heut auf jedem Dach. Wie sie leuchten in der Sonne! Seht den bunten Fahnen nach.
Große Leute, kleine Leute feiern Ersten Mai Große Leute, kleine Leute feiern Ersten Mai und in meinem neuen Kleidchen bin ich auch dabei.
Auf unsrer LPG Auf unsrer LPG, da ist es jetzt recht schön. Da könnt ihr, wenn ihr wollt, euch alles mal besehn. Ein Rinderoffenstall, der wurde neu erbaut, aus dem die bunte Kuh mit ihrem Kälbchen schaut.