1. Strophe:

Lass den Blütenschnee wehen über dein Haar. Unsre Kirschbäume stehen noch viele Jahr. Muss der Wiesengrund warten, ich such den Strauß, die Sternblumen im Garten dir später aus.

2. Strophe:

Sieh die Bäume sich neigen tief vor dem Wind, wenn im Herbst an den Zweigen noch Äpfel sind. Mag selbst Winterschnee wehen, Liebe beginnt. Die Eisblumen vergehen im Frühlingswind.

Refrain:

Wenn ein Flugzeug dröhnt, wenn ein Regen fällt, wenn die Wolken sich röten, dass die Stadt nicht stöhnt, dass der Himmel hält, dass der Himmel hält, richten wir Raketen.

weitere Lieder:

Stundenlied Sieben hat die Uhr geschlagen, ´s ist noch warm – nehm ich heut die Braune einfach in den Arm? Raten kann jedermann. Aber mich geht es an. Also guten Abend dann.
Sergej Doswidanja, drug moi, doswidanja. Nun leb wohl, auf Wiedersehn, mach’s gut. Doswidanja, drug moi, doswidanja unsre Sache, Freund, steht gut.
Matrosen von Kiel Sie lagen Seite an Seite, die Schiffe der Flotte von Kiel, als in die schweigende Weite des Hafens Gewehrfeuer fiel. Entwaffnet die Offiziere, die Röcke des Kaisers zerfetzt! Matrosen, erhebt die Paniere, und Rot auf die...
Steh bei mir Du gibst mir das Gefühl, dass du mich brauchst, mir vertraust du, es geht mir gut bei dir. Ich, ich liebe dich, ist kein leeres Wort für mich. Du, du bist so ein Glück für mich. Steh bei mir und hilf mir leben. Ohne dich...
In Mutters Betrieb In Mutters Betrieb werden Kräne gebaut, genietet, geschweißt und gehämmert, drum spricht Mutter auch abends so laut und steht am Morgen auf, bevor es dämmert, drum spricht Mutter auch abends so laut und steht am Morgen a...