1. Strophe:

Was scharrt die alte Henne, gluck, gluck, gluck, fortwährend auf der Tenne, gluck, gluck, gluck? Hat sieben Küchlein kleine, gluck, gluck, gluck, die liefen aus alleine, gluck, gluck, gluck!

2. Strophe:

„Mein Weißchen, Bräunchen, Schecklein, gluck, gluck, gluck, wo seid ihr lieben Kinderlein, gluck, gluck, gluck? Sie kommen aus den Ecken, gluck, gluck, gluck, bei Mutter sich verstecken, gluck, gluck, gluck!

weitere Lieder:

Drillmaschine sät die gelben Weizenkörner Drillmaschine, Drillmaschine sät die gelben Weizenkörner. Sonnenschein muss sein, Regen kommt dazu, alles wächst im Nu.
Sieh dir nur die Spatzen an Sieh dir nur die Spatzen an! Sie schlafen schon im Baum. Winke! Winke! Winke! Sie zwitschern noch im Traum, sie zwitschern noch im Traum.
Den Schnee rollt ein Den Schnee rollt ein zum Schneeball fein, recht rund und groß, und dann gehts los.
Komm, lieber Mai, und mache Komm, lieber Mai, und mache die Bäume wieder grün und lass mir an dem Bache die kleinen Veilchen blühn! Wie möchte ich doch so gerne ein Veilchen wieder sehn, ach, lieber Mai, wie gerne einmal spazieren gehn!
Liebes Püppchen, schlafe ein Liebes Püppchen, schlafe ein! Ich wiege dich und das ist fein.