1. Strophe:

Gute Nacht, gute Nacht, ein kleines Lied erwacht. In den Zweigen raunt der Wind. Schlafe ein, mein Kind.

2. Strophe:

Träume sacht, träume sacht, ein Stern am Himmel wacht, der muss leuchten immerzu, wünscht dir gute Ruh.

3. Strophe:

Träume sacht, träume sacht, ein Stern am Himmel wacht, der muss leuchten immerzu, wünscht dir gute Ruh.

weitere Lieder:

Kinder, kommt und seht euch an Kinder, kommt und seht euch an, was der Traktor alles kann!
Amsel, Drossel, wiedewitt Amsel, Drossel, wiedewitt, ich pfeife euer Liedchen mit. Wie das zwitschert fern und nah! Endlich ist der Frühling da, endlich ist der Frühling da!
Buppbupp, buppbupp, buller, buller Buppbupp, buppbupp, buller, buller, hopsa, hopsa, kuller, kuller. Weißt du was das ist? Der Traktor fährt nach Mist!
Hinter der Garage steht der Autobus Hinter der Garage steht der Autobus. Heute wird er repariert, morgen fährt er wie geschmiert. Hinter der Garage steht der Autobus.
Pumpernickels Häschen Pumpernickels Häschen saß hinterm Ofen und schlief. Da brannten seine Höschen an. Potztausend, wie er lief.