1. Strophe:

Das Volk liebte immer den scharfen Schnaps, nicht die laschen Getränke, den, der die Kehle dir freibrennt und kratzt so, dass sie kann reden die Seele. Der russische Wodka, der polnische auch, der Slibowitz und unser märkischer Korn und Hammel und Huhn und Brot und Lauch schärfen Liebe und Zorn. Wir tanzen zur Balalaika, zu Dudelsack oder Bandon und gehören zum gleichen Pack, wenn sie tanzt, die Revolution.

2. Strophe:

Das Volk liebte immer den wilden Tanz, nicht das zierliche Schweben, mit jeder Gebärde umarmte es ganz und stieß mit den Füßen die Erde. Wir tanzen zur Balalaika, zu Dudelsack oder Bandon und gehören zum gleichen Pack, wenn sie tanzt, die Revolution.

3. Strophe:

Das Volk liebte immer die drallen Fraun mehr als die dürren Stöcke, die Brüste haben zum Brückenbaun und breite Segel als Röcke. Mit denen kommst du über den wilden, reißenden Fluss, und die sind eine sichere Fähr‘ in Gefahr sowie im Genuss. So lieben wir bis zum Morgen herbei uns Tochter und Sohn. Die gehören zum gleichen Pack, wenn sie tanzt, die Revolution.

weitere Lieder:

Es war mal ein Mädchen (a.d. Film „Heißer Sommer“) Es war mal ein Mädchen von kaum siebzehn Jahren, recht blond und recht hübsch und auch sonst interessant. Und dank den „Sonst“ und dank ihren Haaren hatte sie mehrere Jungs an der Hand.
Lied von der Freundlichkeit Was ich mir noch wünschen möchte, einen Becher Freundlichkeit , dass selbst tief verschneite Herzen tauen mit der Zeit.
Die Pauke Der Pauker schlägt die Pauke, bis dass sich keiner traut, auch nur ein Wort zu sagen. es dröhnt die Pauke laut.
Es lebe die Liebe Es lebe die Liebe, das Bett und der Mond. Es lebe die Arbeit, wenn sie sich lohnt, wenn sie sich lohnt.
Hüt du dich Ich weiß ein Maidlein hübsch und fein: Hüt du dich! Ich weiß ein Maidlein hübsch und fein, es kann gar falsch und freundlich sein: Hüt du dich! Hüt du dich! Vertrau ihr nicht, sie narret dich, sie narret dich.