Refrain:

Wir sind in einem Staat geboren, wo Malz und Hopfen nicht verloren. Was trink ich, was trinkst du, was trinken wir? Bier, Bier, Bier!

1. Strophe:

Wer täglich seine Sorgen hat, weil er regiert in unserm Staat, dem geht es nicht nur um die Wurscht, wer tags regiert hat abends Durscht.

2. Strophe:

Greif auch zum Bier, mein stiller Junge, das Bier, das lockert manche Zunge, Gespräch beim Bier ist produktiv und stärkt so manches Kollektiv.

3. Strophe:

Das Bier mit seinen Kalorien erzeugt enorme Energien im Betrieb und auf dem Bau, leider nicht so bei der Frau.

4. Strophe:

Der Kneiper zapft am blanken Hahn, auch so was geht nicht ohne Plan. Hilf mit, dass er und Brauerei den Plan erfülln – wir sind dabei!

5. Strophe:

Ob Wernesgrüner, ob Radeberg – die Brauerei’n sind Volkes Werk, was daraus kommt, bestimmen wir, ja, das ist unser aller Bier.

weitere Lieder:

Als mein Onkel arbeitslos war Als mein Onkel arbeitslos war, redete Hitler im Land von seiner Macht, und schnell war aus der bettelnden Hand ein Hitlergruß gemacht. Es gibt Dinge von besonderer Art. Zum Beispiel ist gelegentlich Arbeit so ein Wort, A...
Danke, weitermachen Danke, weitermachen, vieles noch verzwanzigfachen. Danke, weitermachen, danke für bisher. Dank zunächst den Trümmerfrauen, die den Schutt wegräumten, dass wir, um neu aufzubauen, keine Zeit versäumten.
Vom Erwachsenwerden Seit gestern, da bin ich erwachsen, ich glaube, seit gestern halb zehn. Nun sitz ich in meinem Zimmer, versuche die Hose zu nähen, die Niethose aus meiner Kindheit, die Naht platzt schon immerzu auf, und darum beschlosse...
Arbeiter – Bauern Arbeiter, Bauern, schlagt den Faschisten Dolch und Gewehr aus der Hand! Entreißt die Atome den Militaristen, eh‘ alle Länder in Brand! Pflanzt eure roten Banner der Arbeit auf jeden Acker, auf jede Fabrik! Dann steigt au...
Lied einer Krippentante Die Woche sind die Mütter fort, die Väter nicht daheim. Ich bin die Tante von der Krippe, muss vielen Eltern sein. Habe zehn Jungs. Wenn die laut schrein, dann fällt das Dach der Krippe fast ein. Die Mädchen dagegen, sel...