1. Strophe:

Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, die helle Sonne lacht dir ins Gesicht. Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, heraus ins strahlend helle Morgenlicht. Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, wach auf, steh auf.

2. Strophe:

Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, ein neuer Tag bricht für uns alle an. Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, nun zeige jeder, was er schaffen kann. Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, wach auf, steh auf.

3. Strophe:

Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, bereit zum neuen Leben sei auch du! Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, wir gehen einer hellen Zukunft zu. Wach auf, Pionier, steh auf Pionier, wach auf, steh auf.

weitere Lieder:

Die Brücke Wir tragen die Steine zum Uferrand, wo unsere alte Brücke stand, da soll die neue den Strom bezwingen mit tausend Streben hinüber schweben und Bögen solln sich ins Weite schwingen und binden Land an Land.
Auf die Plätze – fertig – los Früh, wenn die Fanfaren klingen und der neue Tag bricht an, ziehen wir mit frohem Singen auf die Plätze, Sport voran! Ziehen wir mit frohem Singen auf die Plätze, Sport voran!
Vom Felde rollt der letzte Erntewagen Vom Felde rollt der letzte Erntewagen. Die letzte Garbe schmückt ein bunter Strauß. Wir tragen nun nach alter Sitte die Erntekrone in das Haus.
Wenn Weihnacht ist Wenn Weihnacht ist, wenn Weihnacht ist, wenn Weihnacht ist, dann schmücken wir den Tannenbaum, sein Lichterglanz erfüllt den Raum, wenn Weihnacht ist, wenn Weihnacht ist.
Jung sind unsre Städte Jung sind unsre Städte, jung ist unser Land von der Elbe bis zur Oder, vom Gebirge bis zum Strand. Ja, wir lachen mit der Sonne um die Wette, mit dem Leben, mit der Freude Hand in Hand! Denn wir sind die Thälmann-Pionier...