1. Strophe:

Als des Kraftwerk wurde Volkes Eigen, sprach ein Mann: “ das Werk ist dein und mein, Volkes Eigen, lasst dem Volk uns zeigen, was es heißt, sein eigner Herr zu sein“.

2. Strophe:

Aus dem Schutt erstanden die Turbinen. Alle Hände brachten sie in Gang, um dem neuen Herrn, dem Volk, zu dienen, in der Halle summte ein Gesang.

3. Strophe:

Und er trug das Licht auf seinen Schwingen, das durchdrang weithin die Dunkelheit, jeden Abend war ein singen: „seht, es leuchtet eine neue Zeit!“

4. Strophe:

Lichtdurchatmet lebten auf die Werke, die noch dunkel lagen im Revier. Sprach das Volk, erkennend seine Stärke: „Es wird Licht, es wird Licht, und seht: das Licht sind wir! Es wird Licht, es wird Licht, und seht: das Licht sind wir!

weitere Lieder:

Leer sind die Felder Leer sind die Felder und voll ist die Scheune und der Müller in der Mühle mahlt das Korn zu Mehl. Heut lasst uns schütteln die allerletzten Bäume, darum sind die Burschen und die Mädel so fidel. Recht die Felder ab, aber...
Lied von der Partei Die Partei, die Partei, die hat immer recht. Und, Genossen, es bleibe dabei. Denn wer kämpft für das Recht, der hat immer recht gegen Lüge und Ausbeuterei. Wer das Leben beleidigt, ist dumm oder schlecht. Wer die Menschh...
Weihnachtszeit Der Winter kam, die Sonne schwand und länger ward die Nacht. Drum zündet an ein helles Licht, das uns groß‘ Hoffnung macht.
Kommt alle her zum Singen Kommt alle her zum Singen in unsern Kreis, und ………singt als erste(r) vor, was sie(er) weiß: ich wünsch euch allen einen frohen Tag und dass er recht viel Freude bringen mag!
Ho, unser Maat Ho, unser Maat, der hat schief geladen, ho, unser Maat, der hat schief geladen, ho, unser Maat, der hat schief geladen morgens in der Frühe. Hoio, ahoi! Wir segeln, hoio, ahoi! Wir segeln, hoio, ahoi! Wir segeln, morgens...