1. Strophe:

Sie hatten eine Grenze gezogen, quer durch das geschlagene Deutschland, und haben uns auch um die Wärme betrogen – die Steinkohle in ihrer harten Hand.

2. Strophe:

Nach Wärme mussten wir graben, in der Spremberger Heide im Sand. Abends saßen wir in der Kneipe, die wurde Schwarze Pumpe genannt.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Die Sehnsucht hieß: Elektrischer Strom, ohne den dreht sich doch kein Rad. Haftentlassene und Aktivisten und Bäcker bauten ein Kombinat.

4. Strophe:

Mancher hielt seine Knochen hin, stieß den Kopf sich wund. Und mancher hielt seine Tasche auf und stieß sich dick und gesund.

5. Strophe:

Und alle mussten doch irgendwie leben. Baracken reichen da nicht! So stellten wir einer alten Stadt ein paar neue Häuser ins Gesicht!

6. Strophe:

Die sollten nur 10 Jahre stehn, so standen sie lange im Dreck. Kultur und Bäume warn zuviel, denn: Wer räumts wieder weg?

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

7. Strophe:

Aber der tödlichen Planung zum Trotz, zogen die Mutigen los, und stellten ihre Zelte auf, an einem ersoffenen Kohleloch.

8. Strophe:

Und zwangen die toten Halden zum Strand – der Brikettbude zwangen sie Filter auf. Nahmen für ein Stückchen Himmel Sonnenbrand und Ruß in Kauf.

9. Strophe:

Haben sich einen Tierpark gebaut, da führen sie sonntags ihr Lächeln aus. Schwitzen im überfüllten Café – und sind schon ein bisschen zu Haus.