1. Strophe:

Um das Haus ringsumher reiten schmucke Reiter. Weil ich arm aber bin, reiten alle weiter. To i hola, hola,la, la to i hola, hola,la,la!

2. Strophe:

Bin ich arm, ohne Geld, nehm ich doch nicht jeden. Will er mich, muss er erst mit der Mutter reden. To i hola, hola,la, la to i hola, hola,la,la!

3. Strophe:

Sagt man mir, ich sei stolz, ist das glatt gelogen. Hat mich doch Mütterchen ordentlich erzogen. To i hola, hola,la, la to i hola, hola,la,la!

4. Strophe:

Mägdelein, blond und fein, du kannst mir gefallen. Wähle dich gleich für mich von den Mädchen allen. To i hola, hola,la, la to i hola, hola,la,la!

weitere Lieder:

Um Mitternacht war ich noch frei Um Mitternacht war ich noch frei, am Morgen war ich ein Sklave schon, am Abend in der Dämmerung sah ich den Tod auf Yaros. Disteln mein Bett, mein Dach der Wind, tagsüber brennt die Sonne mich blind, bei Nacht, da kommt ...
Dankbarkeit Nicht weit von hier, hinter fast sieben Bergen ein kleines Haus, ein altes Dorf am Hang… wohnt eine alte Frau, die wartet auf diesen einen Tag schon jahrelang.
Burschen aus Mystrina Singt das Lied, singt das Lied, wunderbar: Burschen aus Mystrina, tolle Schar! Ja, das klingt vom Wald herüber und das singt, wenn sie lachen und ihr Lied den Mädchen winkt. Aber ich rate dir, rat dir, sie nicht zu sehn,...
Da sind wir aber immer noch Da sind wir aber immer noch, und der Staat ist noch da, den Arbeiter erbauen. Das Land, es lebt, es lebe hoch, weil Arbeiter sich traun.
Ode an die Ausgezeichneten oder ganz einfach Ordenlied Wenn der Kaiser Geburtstag hatt‘, schenkte ihm sein Minister einen Orden, einen goldenen Orden, dass ihm sein Herze lacht.