1. Strophe:

Traktor, Traktor, zieh deinen Wagen, die Kartoffeln bring herbei! Denn uns Kindern knurrt schon der Magen, lecker schmeckt Kartoffelbrei. Tucke, tucke, tucke, tucke, tuk, tuk, tuk, hundert Säcke und noch mehr, tucke, tucke, tucke, tucke, tuk, tuk, tuk, bringe zu uns her!

2. Strophe:

Traktor, Traktor, fahre geschwinder, bringe schnell den Mais herbei! Unsre Schafe, Schweine und Rinder wollen gut gefüttert sein. Tucke, tucke, tucke, tucke, tuk, tuk, tuk, eine Fuhre grünen Klee, tucke, tucke, tucke, tucke, tuk, tuk, tuk, für die LPG!

3. Strophe:

Traktor, Traktor, pflüge die Felder, drill die neue Wintersaat!, Traktor, Traktor, fahr in die Wälder, lade Bauholz für die Stadt! Tucke, tucke, tucke, tucke, tuk, tuk, tuk, wenn ich groß bin, dass ihr’s wisst, tucke, tucke, tucke, tucke, tuk, tuk, tuk, werd ich Traktorist!

weitere Lieder:

Der Frühling naht mit Brausen Der Frühling naht mit Brausen, er rüstet sich zur Tat, und unter Sturm und Sausen keimt still die grüne Saat. Drum wach, erwach, du Menschenkind, dass dich der Lenz nicht schlafend find’t! Drum wach, erwach, du Menschenk...
Die Mühle Die Mühle, die braucht Wind, Wind, Wind, sonst geht sie nicht geschwind, -schwind, -schwind, die Mühle, die braucht Wind, Wind, Wind, sonst geht sie nicht geschwind.
Ach, du lieber Augustin Ach, du lieber Augustin, Augustin, Augustin, ach, du lieber Augustin, alles ist hin!
Ei, wie fein, ein Blümelein Ei, wie fein, ein Blümelein blüht im Grase ganz allein.
Der Verkehr hat drei Gesichter Der Verkehr hat drei Gesichter: rote, gelbe, grüne Lichter, denn wenn nicht die Ampel wär, ginge alles kreuz und quer.