1. Strophe:

Tanz mit mir, tanz mit mir, hab ’ne weiße Schürze für! Lass nicht ab, lass nicht ab, weil ich Tanzen gerne hab.

Tanz mit mir, tanz mit mir, hab ’ne weiße Schürze für! Mit mir auch, mit mir auch, meine Schürze blinkert auch.

So haben wir es gespielt: Alle Kinder stehen sich im Kreis paarweise gegenüber. 1.Strophe: sie fordern sich gegenseitig zum Tanz auf, sie deuten mit Bewegungen an, dass sie eine Schürze umhaben und tanzen paarweise. 2. Strophe: sie fordern sich gegenseitig zum Tanz auf. Die Kinder im Innenkreis verabschieden sich winkend und gehen im Seitwärtsschritt zum nächsten Kind des Außenkreises. Das Lied kann so oft wiederholt werden, bis jeder wieder vor dem ersten Partner steht.

weitere Lieder:

Ulen, dulen, Tintenfass (Abzählreim) Ulen, dulen, Tintenfass, geh zur Schule und lerne was. Lerne was dein Vater kann, dein Vater ist ein braver Mann und wenn du dann was Rechtes kannst, so sollst du heißen wack´rer Hans.
Mit Fingerchen, mit Fingerchen (Fingerspiel) Mit Fingerchen, mit Fingerchen (mit beiden Zeigefingern auf den Tischrand klopfen)
Mein Vater hat einen Garten gekauft (Abzählreim) Mein Vater hat einen Garten gekauft, in dem Garten stand ein Baum. An dem Baume war ein Ast. Auf dem Ast war ein Nest. In dem Neste lag ein Ei. In dem Ei war ein Dotter. in dem Dotter war ´ne Laus und du bist raus...
Taler, Taler, du musst wandern (Fingerspiel) Taler, Taler, du musst wandern von der einen Hand zur andern. Ei wie fein, ei wie schön niemand darf den Taler sehn.
Ringelreihn, Ringelreihn, heute bleib ich nicht allein (Kreisspiel) Ringelreihn, Ringelreihn, heute bleib ich nicht allein, such mir einen Tänzer aus, tanze durch das ganze Haus.