1. Strophe:

Ting, tang, Tellerlein wer klopft an meine Tür? Ein wunderschönes  Mägdelein, das sprach zu mir: „Erster Stein, zweiter Stein, dritter Stein soll bei mir sein, eins, zwei, drei.“

So haben wir es gespielt: Alle Kinder gehen im Kreise. Ein Kind geht in entgegengesetzter Richtung außen um den Kreis herum und zählt „eins, zwei, drei“ Kinder ab. Das dritte Kind folgt ihm.

weitere Lieder:

Eene, meene, mopel (Abzählreim) Eene, meene, mopel, wer frisst Popel? Eine Mark und achtzig, süß und saftig, eine Mark und zehn und du kannst gehen.
Seht die Mühle, wie sie geht (Kreisspiel) Seht die Mühle, wie sie geht, weil der Wind so günstig weht. Immer um sich selbst sich dreht, niemals müßig stille steht.
Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben (Abzählreim) Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, wo bist du so lang geblieben? Bei dem Schuster Tick Tick Tick, der hat mir mein Schuh geflickt.
Liese, Liese, tanz mit mir (Kreisspiel) Liese, Liese, tanz mit mir, tanz mit mir. Liese, Liese, tanz mit mir herum! Drehn wir uns im Kreise, dideldum, dideldum, in recht lustger Weise immer rundherum.
Wir treten auf die Kette (Kreisspiel) Wir treten auf die Kette, dass die Kette klingt. Wir haben einen Vogel, der so lieblich sing. Singt so klar, wunderbar, hat gesungen sieben Jahr. Sieben Jahr sind rum, und der/die……dreht sich um.