1. Strophe:

Ting, tang, Tellerlein wer klopft an meine Tür? Ein wunderschönes  Mägdelein, das sprach zu mir: „Erster Stein, zweiter Stein, dritter Stein soll bei mir sein, eins, zwei, drei.“

So haben wir es gespielt: Alle Kinder gehen im Kreise. Ein Kind geht in entgegengesetzter Richtung außen um den Kreis herum und zählt „eins, zwei, drei“ Kinder ab. Das dritte Kind folgt ihm.

weitere Lieder:

Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch (Kreisspiel) Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch! Wir fahren über Stock und Stein. Da bricht das Pferdchen sich ein Bein! Ri-ra-rutsch! Es ist nichts mit der Kutsch.
Es ging ein Mann (Abzählreim) Es ging ein Mann den Berg hinauf, da begegnet ihm ein Geist, da hub er seinen Stecken auf und sprach: wieviel du weißt.
Eins, zwei, drei, Butter mit Brei (Abzählreim) Eins, zwei, drei, Butter mit Brei, Salz mit Speck und du bist weg.
Ne Schnecke geht spazieren heut (Fingerspiel) ‚Ne Schnecke geht spazieren heut das schöne Wetter macht ihr Freud. Sie hat die Fühler ausgestreckt, doch ach – jetzt hat sie mich entdeckt!
Wo ist der Daumen (Fingerspiel) (Auch mit Zeige-, Mittel-, Ring-, kleiner Fingerzu spielen) Wo ist denn der Daumen Da ist er, da ist er! „Guten Tag, wie geht es?“ „Danke, bin zufrieden!“ Er geht fort, er geht fort! (nach der Melodie „Bruder Jakob...