1. Strophe:

Tannenbäumchen sei nicht bange, wenn der Schnee dich drückt. Dauert gar nicht mehr so lange, wirst dann fein geschmückt, dauert gar nicht mehr so lange, wirst dann fein geschmückt.

2. Strophe:

Glöckchen klingt im Weihnachtszimmer, ruft: es ist so weit! Bäumchen strahlt im Kerzenschimmer und im Silberkleid, Bäumchen strahlt im Kerzenschimmer und im Silberkleid.

3. Strophe:

Glitzersterne an den Zweigen, Nüsse, goldbemalt; Bäumchen will sie allen zeigen, Bäumchen steht und strahlt, Bäumchen will sie allen zeigen, Bäumchen steht und strahlt.

4. Strophe:

Puppenkind im neuen Kleide, Bär und Hampelmann sehen sich mit großer Freude unser Bäumchen an, sehen sich mit großer Freude unser Bäumchen an.

weitere Lieder:

Wir lieben unsre Heimat Im Frühling erwachen die Blumen, im Sommer wächst Korn und Klee, im Herbst, da stürmen die Winde und im Winter schneit´s den Schnee.wir lieben unsere Heimat, denn sie ist groß und schön, wir fassen uns fest bei den Hände...
Tanz um den Lichterbaum Wir tanzen um den Lichterbaum im Haus der Pioniere, und Freude herrscht in jedem Raum, drum bleibt nicht vor der Türe. Tannengrün wohin man blickt, feiertäglich ausgeschmückt. Das glitzert wie mit Schnee bestickt im Haus...
Kommt alle her zum Singen Kommt alle her zum Singen in unsern Kreis, und ………singt als erste(r) vor, was sie(er) weiß: ich wünsch euch allen einen frohen Tag und dass er recht viel Freude bringen mag!
Kommt ein großer Güterzug Kommt ein großer Güterzug: Was er wohl geladen hat? Steine bringt er und Zement für unser Haus und unsre Stadt, für Haus und unsre Stadt.
Auf dem Turm der Gockelhahn Leise, leise, schweig fein still, weil die Welt jetzt schlafen will, weil die Welt jetzt schlafen will.