1. Strophe:

Steppe rings umher, fern der Weg sich schwang. Schwager Postillion mit dem Tode rang. Schwager Postillion mit dem Tode rang.

2. Strophe:

Dem Gefährten sein still ins Aug er sah, in der Steppe hier senke mich ins Grab, in der Steppe hier senke mich ins Grab.

3. Strophe:

Sag der Liebsten mein, dass ich ruhe hier, bring als Abschiedsgruß dieses Brieflein ihr, bring als Abschiedsgruß dieses Brieflein ihr.

4. Strophe:

Und mit letzter Kraft, als der Tod schon kam, vom Genossen er traurig Abschied nahm, vom Genossen er traurig Abschied nahm.

weitere Lieder:

Es klappert die Mühle Lacht der Wind im Korn, lacht und lacht und lacht. Lacht darob den Tag, den ganzen, und die halbe Nacht. Hej, da-na, da-na, da-na, da-na, da-na, da-na, da-na, da, da-na, da-na, da-na, da-na, da-na, da-na, da-na, da.
Wir reichen euch die Hand Es hatte die Not kein Ende, und oft die Hoffnung schwand, dass je die Zeit sich wende. Schon warf der Krieg seine Brände, und wir, die schaffenden Hände, dienten den Herren im Land.
Unser Zeichen ist die Sonne Unser Zeichen ist die Sonne mit dem goldenen Strahlenband. Und ein blauer Himmel wölbt sich über unserm Jugendland, über unserm Jugendland.
Partisanen vom Amur Durchs Gebirge durch die Steppe zog unsre kühne Division hin zur Küste dieser weißen, heiß umstrittenen Bastion, hin zur Küste dieser weißen, heiß umstrittenen Bastion.
Eines Morgens in aller Frühe Eines Morgens in aller Frühe, bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao, eines Morgens in aller Frühe trafen wir auf unsern Feind, eines Morgens in aller Frühe trafen wir auf unsern Feind.