1. Strophe:

Sonnenschöner Morgen, frohes Kinderspiel, Lernen junger Menschen, Arbeit, Weg und Ziel. Lied und Lust und Freude, Bildwerk und Gedicht; dies kann nur gedeihen in des Friedens Licht, in des Friedens Licht.

2. Strophe:

Mittagspracht der Felder, schwere Garbenlast, Tiere in den Ställen, Leben ohne Hast. Frohe Zeit im Dorfe, heit´rer Mädchen Tanz; dies kann nur gedeihen in des Friedens Glanz, in des Friedens Glanz.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Abendruh der Alten, Stille in der Nacht, gutes Wort der Nachbarn, ruhig und bedacht. In der Liebsten Armen ohne Sorgen sein; dies kann nur gedeihen in des Friedens Schein, in des Friedens Schein.

4. Strophe:

Alles, was wir lieben, was uns Freude bringt und was wir erwerben, wenn der Plan gelingt, Kraft und Stolz des Volkes, junge Republik; dafür lasst uns kämpfen für des Friedens Glück, für des Friedens Glück.