1. Strophe:

Soldat im ersten Halbjahr, da fällt noch vieles schwer. Die Uniform sind keine Jeans und Mädchen erst mal Pause. Stattdessen Grundausbildung, statt Bierchen ha, ne Brause. Soldat im ersten Halbjahr, da fällt noch vieles schwer.

2. Strophe:

Bis man dann plötzlich irgendwann den Sinn erkennt von manchen Dingen, die vorher nur Befehle war’n und ganz schön durcheinander gingen.

3. Strophe:

Man kennt sich aus in Bettenbaun und lernt das Essen schneller kauen. Dann trifft man auch beim Übungschießen und kann auch mal ein Bier genießen. Soldat im ersten Halbjahr, da fällt noch vieles schwer.

weitere Lieder:

Auf eine KONSUM – Losung Milch hält munter, Ei macht frisch, sie gehören auf den Tisch eines jeden Bestarbeiters, eines jeden Kaderleiters, eines jeden Wegbereiters! Sie gehören auf den Tisch! Milch hält munter, Ei macht frisch.
Stoßen wir an auf Frieden und Glück Stoßen wir an auf Frieden und Glück, auf des Lebens ganze Buntheit, leb hundert Jahr, hab manchmal auch Spaß und bleib bei bester Gesundheit.
Zeichenunterricht Kinder sitzen rings, entwerfen Pläne, ziehn Antennen zu den Wolken weit. Ungelenke Linien, Turmdrehkräne, die schwingend steigen – Traum und Wirklichkeit.
Lied für Ella Karma, Werners Großmutter, die lebte von 1884 bis Auschwitz Zwischen weißen glatten Mauern quält sich zu wachsen ein Gras. Und es ist schwer dort, als würde es dauern tausend Jahr und noch was, tausend Jahr und noch was.
W-50-Fahrer in Angola Sie kamen nicht her, um für Schlagzeiln zu sorgen im heimischen Blätterwald, die steigen ins Fahrerhaus früh am Morgen, da dampft schon der graue Asphalt.