1. Strophe:

Singend wolln wir schreiten in den jungen Tag, Lerchenjubelton erklingt in Busch und Hag. Frohsinn in Wald und Feld, o wie schön die Welt! Singend wolln wir schreiten in den jungen Tag

2. Strophe:

Frühling lockt mit Liedern, lockt mit süßem Schall, ferne Stimmen weck des Echos Widerhall. Freude allüberall, Freude in jedem Tal. Frühling lockt mit Liedern, lockt mit süßem Schall.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Maiensonne überflutet rings die Au, Blumen, Baum und Strauch erquickt der frische Tau. Wohin das Auge sieht, rings ist die Welt erblüht! Maiensonne überflutet rings die Au.

4. Strophe:

Singend wolln wir schreiten, ich und du, Seit an Seit, in die bunten Wogen dieser Frühlingszeit! Jugend in schnellem Lauf findet den Weg hinauf. Singend wolln wir schreiten, ich und du, Seit an Seit.