1. Strophe:

Singend wolln wir schreiten in den jungen Tag, Lerchenjubelton erklingt in Busch und Hag. Frohsinn in Wald und Feld, o wie schön die Welt! Singend wolln wir schreiten in den jungen Tag

2. Strophe:

Frühling lockt mit Liedern, lockt mit süßem Schall, ferne Stimmen weck des Echos Widerhall. Freude allüberall, Freude in jedem Tal. Frühling lockt mit Liedern, lockt mit süßem Schall.

3. Strophe:

Maiensonne überflutet rings die Au, Blumen, Baum und Strauch erquickt der frische Tau. Wohin das Auge sieht, rings ist die Welt erblüht! Maiensonne überflutet rings die Au.

4. Strophe:

Singend wolln wir schreiten, ich und du, Seit an Seit, in die bunten Wogen dieser Frühlingszeit! Jugend in schnellem Lauf findet den Weg hinauf. Singend wolln wir schreiten, ich und du, Seit an Seit.

weitere Lieder:

Thälmannlied Thälmann und Thälmann vor allen! Deutschlands unsterblicher Sohn. Thälmann ist niemals gefallen, Stimme und Faust der Nation, Thälmann ist niemals gefallen, Stimme und Faust der Nation.
Vorwärts, Freie Deutsche Jugend Lobt das Lernen, mehrt das Wissen, preist des Volkes Schöpferkraft! Unsre Zeit greift nach den Sternen! Ehr´ und Ruhm der Wissenschaft. Refrain: Vorwärts, Freie Deutsche Jugend! Der Partei unser Vertrauen! An der Seite d...
Fröhliche Weihnacht Fröhliche Weihnacht überall tönt es durch die Lüfte froher Schall. Weihnachtslied, Weihnachtsbaum, Weihnachtsduft in jedem Raum. Fröhliche Weihnacht überall tönt es durch die Lüfte froher Schall.
Frühlingszeit, macht uns das Herz so weit Frühlingszeit, Frühlingszeit, macht uns das Herz so weit! Frühlingszeit, Frühlingszeit, bringst uns viel Freude! Munter raucht das Bächlein silberhell, Vöglein, es pfeift so hell, Fohlen springen lustig übers Feld, schön...
Wovon lebt der Mensch Ihr Herrn, die ihr uns lehrt, wie man brav leben und Sünd und Missetat vermeiden kann. Zuerst müsst ihr uns was zu fressen geben, dann könnt ihr reden: damit fängt es an. Ihr, die ihr euren Wanst und unsre Bravheit liebt...