1. Strophe:

Sing, Soldat sing, du Mann mit dem Gewehr! Sing, Soldat sing, weit war der Weg und schwer. Bei der Rast im grünen Gras, sing von deinen Träumen was, von Soldatenlieb und -ehr´!

2. Strophe:

Sing, Soldat sing! Dein Haus erwartet dich. Sing, Soldat sing! Es sehnt dein Mädchen sich. Einst trittst du zu deiner Braut unters Fenster und sagst laut: “ Mädel. Grüß dich, da bin ich!“

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Sing, Soldat sing vom Haus, zu dem dich´s zieht! Sing, Soldat sing! Auch dort hört man dein Lied. Seinem Haus hat Ruhm gebracht, wer sein Vaterland bewacht. Sing, Soldat, wir singen mit!