Schlusschor aus der Kantate „Die Welt ist jung“

Unser Lied, das den Erdball erschüttert und die Mauern der Kerker durchbricht, unser Lied singt von Zeiten, wie wir sie bereiten, fröhlich und licht. Unser Lied dröhnt im Hämmern der Werke, klingt als silberne Sichel im Feld, unser Lied lehrt und sehen und dich zu verstehen: Jung ist die Welt. Ja, Signale der Jugend, Signale, seid dem Sturmtag der Herzen gesellt. Alle sollen es wissen, welch Fahne wir hissen, Frieden, ja Frieden, ja Frieden der Welt.

Schlusschor aus der Kantate „Die Welt ist jung“

Unser Lied, das den Erdball erschüttert und die Mauern der Kerker durchbricht, unser Lied singt von Zeiten, wie wir sie bereiten, fröhlich und licht. Unser Lied dröhnt im Hämmern der Werke, klingt als silberne Sichel im Feld, unser Lied lehrt und sehen und dich zu verstehen: Jung ist die Welt. Ja, Signale der Jugend, Signale, seid dem Sturmtag der Herzen gesellt. Alle sollen es wissen, welch Fahne wir hissen, Frieden, ja Frieden, ja Frieden der Welt.

weitere Lieder:

Frühlingszeit, macht uns das Herz so weit Frühlingszeit, Frühlingszeit, macht uns das Herz so weit! Frühlingszeit, Frühlingszeit, bringst uns viel Freude! Munter raucht das Bächlein silberhell, Vöglein, es pfeift so hell, Fohlen springen lustig übers Feld, schön...
Unterwegs Wohin soll die Nachtigall, wohin soll ich? Da fehlt was, sagt mir mein Gefühl. Ich mal` meine Sehnsucht, ich bin unterwegs. Das ist es noch nicht, das Ziel.
Es geht um die Erde ein rotes Band Bruder, unbekannter Bruder, Bruder, du bist nicht allein. Mit der Arbeit meiner Hände steh ich für dich ein. Schwester, unbekannte Schwester, Schwester, du bist nicht allein. Hunderttausend gute Kämpfer stehen für dich e...
Steppe rings umher Steppe rings umher, fern der Weg sich schwang. Schwager Postillion mit dem Tode rang. Schwager Postillion mit dem Tode rang.
Sommerlied (1920) Und ick immer mitn mit, mitn Schmidt, mitn mit, und ick immer mitn mit, mitn mit, mitn Schmidt!