Schlusschor aus der Kantate „Die Welt ist jung“

Unser Lied, das den Erdball erschüttert und die Mauern der Kerker durchbricht, unser Lied singt von Zeiten, wie wir sie bereiten, fröhlich und licht. Unser Lied dröhnt im Hämmern der Werke, klingt als silberne Sichel im Feld, unser Lied lehrt und sehen und dich zu verstehen: Jung ist die Welt. Ja, Signale der Jugend, Signale, seid dem Sturmtag der Herzen gesellt. Alle sollen es wissen, welch Fahne wir hissen, Frieden, ja Frieden, ja Frieden der Welt.

Schlusschor aus der Kantate „Die Welt ist jung“

Unser Lied, das den Erdball erschüttert und die Mauern der Kerker durchbricht, unser Lied singt von Zeiten, wie wir sie bereiten, fröhlich und licht. Unser Lied dröhnt im Hämmern der Werke, klingt als silberne Sichel im Feld, unser Lied lehrt und sehen und dich zu verstehen: Jung ist die Welt. Ja, Signale der Jugend, Signale, seid dem Sturmtag der Herzen gesellt. Alle sollen es wissen, welch Fahne wir hissen, Frieden, ja Frieden, ja Frieden der Welt.