1. Strophe:

Siehst du den Mond dort am Himmel stehn? Nun müssen alle zu Bette gehen. Nur der Mond und ein Stern leuchten am Himmel so hoch und so fern. Nur der Mond und ein Stern leuchten am Himmel so hoch und so fern.

2. Strophe:

Sanft zieht die Nacht über Baum und Bach. Igel und Eule, die sind jetzt wach. Schläft der Hund, schläft der Spatz, leise nur schnurrt unsre schwarze Katz. Schläft der Hund, schläft der Spatz, leise nur schnurrt unsre schwarze Katz.

weitere Lieder:

Buppbupp, buppbupp, buller, buller Buppbupp, buppbupp, buller, buller, hopsa, hopsa, kuller, kuller. Weißt du was das ist? Der Traktor fährt nach Mist!
Ich war mal auf dem Dorfe Ich war mal auf dem Dorfe, da gab es einen Sturm, da zankten sich fünf Hühnerchen um einen Regenwurm.
Auf der Brück’ von Avignon Auf der Brück’ von Avignon lasst uns tanzen, lasst uns tanzen. Auf der Brück’ von Avignon lasst uns tanzen rundherum.
Sehr ihr dort den Traktor stehn Sehr ihr dort den Traktor stehn mit Rädern rund und groß? Wenn Vati kommt, ihr werdet sehn, dann fährt er mit ihm los.
Blinzelt aus dem grünen Gras Blinzelt aus dem grünen Gras, sag mir mal: Was ist denn das? Warte nur ein Weilchen: Ja, als ist ein Veilchen! Blumen blühn im grünen Gras. Wenn es regnet, sind sie nass