1. Strophe:

Man kann sie nicht beschenken, nicht mit Geld, noch Ideen, denn was sie sich genommen – von ihnen ist’s gekommen, die Macht und was wir sehn: Fabriken und die Städte und Parks und Schlösser auch, die Telegraphendrähte und selbst ein Gartenschlauch!

2. Strophe:

Dumm, ihnen vorzuschreiben die Normen des Lebens. Ihr fühlen und ihr Denken wie einen Zug zu lenken – von Anfang an vergebens! Gut ist’s beim Namen nennen, was sie bedrückt und hemmt. Wie sie’s ändern können ist ihnen nicht fremd.

3. Strophe:

Sie sind nicht zu belehren und Mitleid half ihnen nie. Auf Lob können sie pfeifen. Du kannst Partei ergreifen – für oder gegen sie, das bleibt dir unbenommen. Doch für ihre Partei ist die Zeit gekommen, sei es – wie es sei.

Refrain:

Sie sind die Menschheit, die vielen, die meisten. Nicht graue Masse, Klasse sind sie. Um ihre Zukunft ist mir nicht bange. Sie kommen von sehr weit und gehen noch lange, sich und die Welt ändernd in jeder Zeit.

weitere Lieder:

Mein Vater war gezogen Mein Vater war gezogen in einen schlimmen Krieg. Sie hatten ihn betrogen bis zum Endsieg, den er noch holen sollt. Doch der war bis zur Oder, bis da zurück gerollt.
Lebenszeit Fahren zwei durch alle Meere, fahren zwei in einem Boot. Der eine kennt die Sterne, der andre misst das Lot. Sind nicht zu trennen, bleiben vereint, ob Nacht heranzieht, Morgen erscheint. Sie finden zueinander auf Lebens...
Aber life Ein Lied ist ein Lied erst dann, wenn man’s singt. Wir haben vorm Auftritt uns angeschminkt. (Gesprochen) wir sind unfertig, Leute, altklug und steif aber life, aber life, aber life.
Verbesserungsvorschlag Mach doch mal einen Verbesserungsvorschlag, und wenn´s nicht klappt, dann steck nicht gleich zurück! Ja, dann mach doch mal einen Verbess´rungsvorschlag, und wenn´s nicht klappt, dann steck nicht gleich zurück!