1. Strophe:

Schmetterling, nun flieg geschwind, hol die Sonne und den Wind! Wolln die bunten Flügel stehn. Böses soll dir nicht geschehn! Schmetterling, nun flieg geschwind, hol die Sonne und den Wind!

2. Strophe:

Gockelhahn kräht auf dem Mist, sagt, dass schönes Wetter ist. Wolln die bunten Federn sehn. Böses soll dir nicht geschehn! Gockelhahn kräht auf dem Mist, sagt, dass schönes Wetter ist.

3. Strophe:

Miezekatz nascht von der Wurst, hinterher, da hat sie Durst. Wolln die grünen Augen sehn. Böses soll dir nicht geschehn! Miezekatz nascht von der Wurst, hinterher, da hat sie Durst.

weitere Lieder:

Vöglein im hohen Baum Vöglein im hohen Baum, klein ist ’s, man sieht es kaum; singt doch so schön, das wohl von nah und fern alle die Leute gern horchen und stehn, horchen und stehn.
Frau Holle, Frau Holle, nimm die Kissen zur Hand Frau Holle, Frau Holle, nimm die Kissen zur Hand! Du sollst sie fest klopfen, hoch über dem Land.
Lustig pfeift der Wind ein Liedchen Lustig, lustig pfeift der Wind sein Liedchen, pfeift der Wind sein Liedchen über unserm Dach. Und vorm Haus der Apfelbaum und der alte Gartenzaun. Und wir singen lustig dieses Liedchen, lustig dieses Liedchen in der Stub...
Kommt alle her zum Singen Kommt alle her zum Singen in unsern Kreis, und ………singt als erste(r) vor, was sie(er) weiß: ich wünsch euch allen einen frohen Tag und dass er recht viel Freude bringen mag!