1. Strophe:

Sang der Gesänge, heb dich zur Sonne über dem Marsch der roten Kolonne. Land, sei bereit! Vorwärts, die Zeit!

2. Strophe:

Du, Land der Länder, brich auf und stürme tritt in den Staub das Modergewürme. Wage den Streit! Vorwärts, die Zeit!

3. Strophe:

Freudig, du Land, der Zukunft verschworen denn die Kommune steht vor den Toren. Halte den Eid! Vorwärts, die Zeit!

4. Strophe:

Greif in die Räder Zahnrad der Wochen Tagschicht und Nachtschicht! Ununterbrochen! Spute dich heut! Vorwärts, die Zeit!

5. Strophe:

Meine Kommune, stoße vom Thron heut Faulheit und Schlendrian, alte Gewohnheit! Herz sei erneut! Vorwärts, die Zeit!

weitere Lieder:

Ich weiß ein schönes Land Ich weiß ein schönes Land, da möcht ich immer leben. Es ist mein Heimatland, das mir so viel gegeben. Das Land ist unsre Republik, da blüht der Friede und das Glück und wächst durch unsern Fleiß.
Im August blühn die Rosen Und es singt die Ukraine ihr blühendes Lied, und Jungafrika lacht in der Sonne. Das siegreiche China ins Stadion zieht und die Warschauer Mauerkolonne. Klatscht beim Spaniertanz Kim aus Korea, grüßt die Kitty aus Mexiko ...
Lagerfeuer Lagerfeuer leuchten ferne, Funken fliegen durch die Nacht. Und es strahlen hell die Sterne, halten einsam stille Wacht.
Seht, es bricht das Licht der Frühe Seht, es bricht das Licht der Frühe herrlich in des Tags Beginn, und die ersten Lerchen steigen über ferne Hügel hin. Wacht auf und zieht hinaus: Über den Hügeln auf blauen flügeln steigt der Tag und wird preisend besung...