1. Strophe:

Man darf schon wieder Stiefel vor die Türe stellen – sie werden nicht geklaut. Man darf auch ruhig nach der Butter schellen zu seiner Schale Haut. Man kann sich auch zum Trinkgeld schon bequemen. Nur wenig Kellner schießen, wenn sie´s nehmen. Das ist ein Glück. Wir kehren langsam zur Natur zurück.

2. Strophe:

Man darf schon wieder den Artikel schreiben vor manches Substantiv. Man braucht es nicht mehr so geballt zu treiben und krumm und schief. Man muss auch nicht Rabindranath-Tagoren, den haben wir beim Werfelspiel verloren … Das ist ein Glück. Wir kehren langsam zur Natur zurück.

3. Strophe:

Man darf schon wieder feste kommandieren, wenn man Beamter ist. Der Untertan darf stramm stehn und parieren, weil er ein Deutscher ist. Die neue Republik ist uns kein Jokus, und die Verfassung hängt auf jedem Lokus. Wir haben noch die alten Bürokraten, die alten Richter und die Traditions-Soldaten … Das ist ein Glück. Wir kehren langsam zur Natur zurück.

weitere Lieder:

Hab’n Se nicht noch Altpapier? Hab’n Se nicht noch Altpapier? , liebe Oma, lieber Opa? Klingelingeling ein Pionier, klingelingeling steht hier, ein roter. Hab’n Se nicht noch Altpapier, Flaschen, Gläser oder Schrott?
Bauer, halt stand! Erde zerwühlt und aus Furchen voll Leid sprießt wieder Leben in neue Zeit. Es geht jetzt ums Brot! Hunger wartet nicht. Nackt zeigt die Not ihr hartes Gesicht. Bauer, das Land dir zu Nutz und Pflicht.
Dort weit hinter dem Flusse Dort weit hinter dem Flusse erglomm Licht um Licht, kaum ein Sternlein den Himmel schon zierte, als ein Spähtrupp Budjonnijs – so jung manch Gesicht – aus dem Wald über Feld galoppierte, als ein Spähtrupp Budjonnijs – so...
Solang die Mörder leben In jenen Nächten, da die Flammen lohten und Ofenzug durch meine Asche fuhr, stieg ich als Rauch empor aus Dach, aus Schloten und sank herab lebendig auf die Flur, ich wollt mich rächen, meinem Tod entstiegen, an Manchem,...
Sozialistenmarsch (1891) Auf, Sozialisten, schließt die Reihen! Die Trommel ruft, die Banner wehn. Es gilt, die Arbeit zu befreien, es gilt der Freiheit Auferstehn! Der Erde Glück, der Sonne Pracht, des Geistes Licht, des Wissens Macht, dem ganz...