1. Strophe:

Breitet leuchtend euch im Blauen, Farben unsrer Republik! Auf den Häusern, die wir bauen, fliege, teure Fahne, flieg! Jung wie du ist unser Leben, schön wie du das weite Land, dem wir unsre Herzen geben, unser Denken, unsre Hand.

2. Strophe:

Heller strahlt die Sonne, heller, die durch unsre Tage zieht. Schneller, ihr Motoren, schneller, singt der Welt ein neues Lied! Ruhm ist dir, mein Land, beschieden, das zum lichten Morgen stieg. Blühe, unser Land, im Frieden, unsre junge Republik!

3. Strophe:

Voller grünt in diesen Tagen weiter Felder frische Saat. Allen, allen wolln wir sagen: Dieser Staat ist unser Staat! Seht, wie hoch die Kräne schweben, fest geführt von starker Hand. Heimat, herrliches Erleben, Republik, mein Vaterland.

weitere Lieder:

Seht, es bricht das Licht der Frühe Seht, es bricht das Licht der Frühe herrlich in des Tags Beginn, und die ersten Lerchen steigen über ferne Hügel hin. Wacht auf und zieht hinaus: Über den Hügeln auf blauen flügeln steigt der Tag und wird preisend besung...
Wir bauen einen schönen Garten Wir bauen einen schönen Garten, so schön wie keiner jemals war: Mit Früchten, die für alle reifen und jeder darf getrost nach Blumen greifen, denn Frucht und Blumen bringt er allen dar.
Lied von der blauen Fahne Auf den Straßen , auf den Bahnen seht ihr Deutschlands Jugend ziehn. Hoch im Blauen fliegen Fahnen: Blaue Fahnen nach Berlin! Links und links, und Schritt gehalten, lasst uns in der Reihe geh’n! Unsre Fahnen sich entfalt...
Einheitsfrontlied Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum braucht er was zu essen, bitte sehr! Es macht ihn ein Geschwätz nicht satt, das schafft kein Essen her. Drum links, zwei, drei! drum links, zwei, drei! Wo die Platz, Genosse, ist!...
Der Osten erglüht Osten erglüht, China ist jung. Rote Sonne grüßt Mao Tsetung. Frühling bringt er unsrer Zeit, hat sein Herz, sein rotes Herz, dem Volk geweiht.