1. Strophe:

Ich liebe mein Land, das vielfache Grün, die Seen, die Wiesen, die Wälder, die Blüten im Frühjahr, den herbstfrischen Wind, die vollen, die reifen Felder. Die Blüten im Frühjahr, den herbstfrischen Wind, die vollen, die reifen Felder.

2. Strophe:

Ich liebe mein Land und meine Stadt, ihr reges und ständiges Treiben. Hier sind meine Freunde, hier werd ich gebraucht. So soll es auch weiterhin bleiben. Hier sind meine Freunde, hier werd ich gebraucht. So soll es auch weiterhin bleiben.

3. Strophe:

Ich liebe mein Land, die Sorge darum, ob alles uns auch gelinge, dass jedes Jahr mit Liebe und Schweiß uns weiter ein gutes Stück bringe, dass jedes Jahr mit Liebe und Schweiß uns weiter ein gutes Stück bringe.

4. Strophe:

Und wenn ich mich auch mit alledem noch lange nicht begnügen werde, so setzt ich doch alles, ja alles daran, dass niemand es jemals gefährde, so setzt ich doch alles, ja alles daran, dass niemand es jemals gefährde.

weitere Lieder:

Einheitslied (aus der Freundschaftskantate der Jugend) Freundschaft! Allen Völkern Freundschaft; ruft die Welt aus einem Mund. Freundschaft wollen alle guten Menschen auf dem Erdenrund. Wir rufen Freundschaft! Freundschaft! Freundschaft werden wir erringen, wenn wir fest zus...
Oh, wie schön ist doch mein Schatz Oh, wie schön ist doch mein Schatz – dünn wie ein Gerippe, hej, lulia, il, la, la, dünn wie ein Gerippe, hej, lulia, il, la, la, dünn wie ein Gerippe.
Der Schäfer am Feldrain Hanka, sei frohgemut, schönste der Maiden, schönste der Maiden, Korn wächst im Feld so gut, als wär’s dein eigen. Korn wächst im Feld so gut, als wär’s dein eigen.
Sommerlied (1920) Und ick immer mitn mit, mitn Schmidt, mitn mit, und ick immer mitn mit, mitn mit, mitn Schmidt!
Partisanen vom Amur Durchs Gebirge durch die Steppe zog unsre kühne Division hin zur Küste dieser weißen, heiß umstrittenen Bastion, hin zur Küste dieser weißen, heiß umstrittenen Bastion.