1. Strophe:

Paddelboote klar! Auf zu froher Fahrt über den Rhein. Zelte, Boote, Mägdelein dürfen nicht alleine sein, stets vereint. Refrain: Wenn der Abend sinkt, froh ein Lied erklingt über den Rhein. Wir wollen Freie Deutsche, Freie Deutsche Jugend wolln wir sein. Wir wollen Freie Deutsche, Freie Deutsche Jugend wolln wir sein.

2. Strophe:

Herrlich ist das Land, herrlich ist der Strand am schönen Rhein. Ja, wir wollen Freunde sein, uns des schönen Lebens freun stets vereint. Refrain: Wenn der Abend sinkt, froh ein Lied erklingt über den Rhein. Wir wollen Freie Deutsche, Freie Deutsche Jugend wolln wir sein. Wir wollen Freie Deutsche, Freie Deutsche Jugend wolln wir sein.

3. Strophe:

Weit hinein ins Land fließt das blaue Band des schönen Rhein. Und im Lande die junge Saat ruft die Jugend auf zur Tat stets vereint. Refrain: Wenn der Abend sinkt, froh ein Lied erklingt über den Rhein. Wir wollen Freie Deutsche, Freie Deutsche Jugend wolln wir sein. Wir wollen Freie Deutsche, Freie Deutsche Jugend wolln wir sein.

weitere Lieder:

Sang der Gesänge Sang der Gesänge, heb dich zur Sonne über dem Marsch der roten Kolonne. Land, sei bereit! Vorwärts, die Zeit!
An hellen Tagen An hellen Tagen, Herz welch ein Schlagen. Fa la la la la, fa la la. An hellen Tagen, Herz welch ein Schlagen. Fa la la la la, fa la la Himmel dann blauet, Auge dann schauet, Herz wohl den beiden, manches vertrauet. Fa la...
Weil wir jung sind Weil wir jung sind, ist die Welt so schön, weil wir voll Vertrauen vorwärts gehen. Alles, was wir schon geschafft, verdanken wir der eignen Kraft, und die wird die Zukunft auch bestehn! Das, was war, ist längst Vergangen...
Im Weiten unterwegs Sonne, leuchte mir ins Herz hinein, Wind, verweh mir Sorgen und Beschwerden! Tiefere Wonne weiß ich nicht auf Erden, als im Weiten unterwegs zu sein, im Weiten unterwegs zu sein.
Hoch auf dem gelben Wagen Hoch auf dem gelben Wagen, sitz ich beim Schwager vorn. Vorwärts die Rosse traben, lustig schmettert das Horn. Felder und Wiesen und Auen, leuchtendes Ährengold. Ich möchte ja so gerne noch bleiben, aber der Wagen, der r...