1. Strophe:

Singt das Lied, singt das Lied, wunderbar: Burschen aus Mystrina, tolle Schar! Ja, das klingt vom Wald herüber und das singt, wenn sie lachen und ihr Lied den Mädchen winkt. Aber ich rate dir, rat dir, sie nicht zu sehn, wenn sie zum Tanz durch die Wiesen gehn. Ja, das klingt vom Wald herüber und das singt, wenn sie lachen und ihr Lied den Mädchen winkt. Aber ich rate dir, rat dir, sie nicht zu sehn, wenn sie zum Tanz durch die Wiesen gehn.

2. Strophe:

Burschen, die stark sind wie Pilsner Bier, zittern vor keinem, auch nicht vor dir. Prahlt ein Prahlhans, schlagen sie ihn windelweich, werfen ihn im hohen Bogen in den Teich, lachen, und weg sind sie, wünschen ihm recht viel Glück, laufen die Wiesen zum Dorf zurück. Prahlt ein Prahlhans, schlagen sie ihn windelweich, werfen ihn im hohen Bogen in den Teich, lachen, und weg sind sie, wünschen ihm recht viel Glück, laufen die Wiesen zum Dorf zurück.

3. Strophe:

Ännchen mein, halte ein, huste nicht! Reg dich nicht, bitte Dich, tu es nicht! Finden uns die Burschen hier nicht, dich und mich, hab ich dich und küss ich dich und singe ich, sing ich und tanze ich. Alle im Dorfkrug sehn Mädchen dich, Liebste dich, klug und schön. Finden uns die Burschen hier nicht, dich und mich, hab ich dich und küss ich dich und singe ich, sing ich und tanze ich. Alle im Dorfkrug sehn Mädchen dich, Liebste dich, klug und schön.

weitere Lieder:

Lob des Kommunismus Was spricht eigentlich gegen den Kommunismus? Er ist vernünftig, jeder versteht ihn, er ist leicht. Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen, er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm. Die Dummköpfe nenne...
Stoßen wir an auf Frieden und Glück Stoßen wir an auf Frieden und Glück, auf des Lebens ganze Buntheit, leb hundert Jahr, hab manchmal auch Spaß und bleib bei bester Gesundheit.
Eines Morgens in aller Frühe Eines Morgens in aller Frühe, bella ciao, bella ciao, bella ciao, ciao, ciao, eines Morgens in aller Frühe trafen wir auf unsern Feind, eines Morgens in aller Frühe trafen wir auf unsern Feind.
Heideröslein Sah ein Knab ein Röslein stehn, Röslein auf der Heiden, war so jung und morgenschön, lief er schnell, es nah zu sehn, sah´s mit vielen Freuden. Röslein, Röslein, Röslein rot, Röslein auf der Heiden.
Herzlich tut mich erfreuen Herzlich tut mich erfreuen die fröhlich Sommerzeit, all mein Geblüt erneuen, der Mai viel Wollust geit. Die Lerch tut sich erschwingen mit ihrem hellen Schall, lieblich die Vöglein singen, voraus die Nachtigall.