1. Strophe:

Singt das Lied, singt das Lied, wunderbar: Burschen aus Mystrina, tolle Schar! Ja, das klingt vom Wald herüber und das singt, wenn sie lachen und ihr Lied den Mädchen winkt. Aber ich rate dir, rat dir, sie nicht zu sehn, wenn sie zum Tanz durch die Wiesen gehn. Ja, das klingt vom Wald herüber und das singt, wenn sie lachen und ihr Lied den Mädchen winkt. Aber ich rate dir, rat dir, sie nicht zu sehn, wenn sie zum Tanz durch die Wiesen gehn.

2. Strophe:

Burschen, die stark sind wie Pilsner Bier, zittern vor keinem, auch nicht vor dir. Prahlt ein Prahlhans, schlagen sie ihn windelweich, werfen ihn im hohen Bogen in den Teich, lachen, und weg sind sie, wünschen ihm recht viel Glück, laufen die Wiesen zum Dorf zurück. Prahlt ein Prahlhans, schlagen sie ihn windelweich, werfen ihn im hohen Bogen in den Teich, lachen, und weg sind sie, wünschen ihm recht viel Glück, laufen die Wiesen zum Dorf zurück.

3. Strophe:

Ännchen mein, halte ein, huste nicht! Reg dich nicht, bitte Dich, tu es nicht! Finden uns die Burschen hier nicht, dich und mich, hab ich dich und küss ich dich und singe ich, sing ich und tanze ich. Alle im Dorfkrug sehn Mädchen dich, Liebste dich, klug und schön. Finden uns die Burschen hier nicht, dich und mich, hab ich dich und küss ich dich und singe ich, sing ich und tanze ich. Alle im Dorfkrug sehn Mädchen dich, Liebste dich, klug und schön.

weitere Lieder:

Republik, mein Vaterland Breitet leuchtend euch im Blauen, Farben unsrer Republik! Auf den Häusern, die wir bauen, fliege, teure Fahne, flieg! Jung wie du ist unser Leben, schön wie du das weite Land, dem wir unsre Herzen geben, unser Denken, un...
Tage der Wonne Tage der Wonne kommt ihr so bald? Schenkt mir die Sonne, Hügel und Wald? Reichlicher fließen Bächlein zumal. Sind es die Wiesen? Ist es das Tal?
Ich komme schon durch manches Land Ich komme schon durch manches Land, avec que la marmotte, und immer was zu essen fand, avec que la marmotte, avec que si, avec que la, avec que la marmotte.
Heute gehn wir an Bord Heute gehn wir an Bord; morgen geht ’s fort. Schiff auf hoher See! Rings um uns her nur Wellen und Meer, ist alles, was ich seh. Hell die Gläser klingen, ein frohes Lied wir singen, Mädel, schenke ein, es lebe Lieb‘ und ...
Wo bist du jetzt Wo bist du jetzt, mein unvergesslich Mädchen, wo singst du jetzt? Wo lacht die Flur, wo triumphiert das Städtchen, das dich besitzt?