1. Strophe:

Es steht schon lange in der Zeitung: Du meinst, die Sache mit der Erdgasleitung. Da führen welche irgendwelche Bauarbeiten durch, ich glaube, in der Nähe von Orenburg.

2. Strophe:

In Leipzig halten wir noch mal schnell, dort gibt es Tschapkas und Westen aus Fell. Da haben sich die Leipziger was ausgedacht, gegen den Frost in der Nacht.

3. Strophe:

Und strömt das Erdgas dann durch die Leitung und findet im RWG Verbreitung, da freun sich die Betriebe und da freun sich auch die Leut und da freut sich auch mein Gasfeuerzeug.

Refrain:

Aha, ha, ha, ha – und wir fahren mit dem mit dem nächsten Zug oder stellen uns an die Straße und wir trampen nach Krementschug – unsre Barrikade ist die Trasse.

weitere Lieder:

Lied für die Menschen Ein Lied für die Menschen, für dich und für mich. Ein Lied für die vielen, die glauben an sich. Ein Lied für die, die nach uns kommen solln. Ein Lied für alle, die leben wolln. Ein Lied für die Hoffnung der schwangeren F...
Gerechtigkeit Da mag denn fehlen mancher Wein und mancher Trost für manches Leid, doch es wird Kommunismus sein und seine Zeit, die unsere Zeit.
Für unser Chile (Jahrgang 49) Nein, das sind nicht Glocken, nein. Das ist der Anfang und nicht das Ende. Wurden auch viele unsrer Genossen im Kampf erschossen, starben auch viele für unser Chile.
Lied vom Feuertod einer Lieben, guten Tante Beide: Wird die Liebe immerzu ein Feuer sein und bleicht das Haar, wie Sonne bleicht die Wäsche? Nein, nicht so groß, dass wir verbrennen; nicht so klein, dass wir fürchten müssten, es verlösche.
Lied für Ella Karma, Werners Großmutter, die lebte von 1884 bis Auschwitz Zwischen weißen glatten Mauern quält sich zu wachsen ein Gras. Und es ist schwer dort, als würde es dauern tausend Jahr und noch was, tausend Jahr und noch was.