1. Strophe:

Es geht ein Wille über Berge, er reißt die Grenzen, die im Land und stürmend baut er an dem Werke, das glühend auferstand. Refrain: Und über Strom und Tal und Höhen soll unser Vaterland erstehen! Vaterland, vom eignen Volk getragen, soll zur Welt die Brücke schlagen. Vaterland, vom Volk getragen.

2. Strophe:

Wenn Zwietracht, Hass und Not zerschlagen, dann steigt die Freiheit hell ins Tal. Es wird der junge Morgen tagen und künden sein Fanal. Refrain: Und über Strom und Tal und Höhen soll unser Vaterland erstehen! Vaterland, vom eignen Volk getragen, soll zur Welt die Brücke schlagen. Vaterland, vom Volk getragen.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Schon ist der erste Schritt gegangen, der eigne Wille wird zur Tat, und golden wird Bekennen prangen als Frucht aus neuer Saat! Refrain: Und über Strom und Tal und Höhen soll unser Vaterland erstehen! Vaterland, vom eignen Volk getragen, soll zur Welt die Brücke schlagen. Vaterland, vom Volk getragen.