1. Strophe:

Mutti kommt von der Arbeit nun und nimmt mich mit nach Haus. Hat sie dann noch sehr viel zu tun, feg ich die Stube aus. Kocht Mutti Tee, deck ich den Tisch; denn helf ich ihr, so freut sie sich; hat auch mehr Zeit für mich.

weitere Lieder:

Dreh dich, dreh dich, Rädchen (Das Spinnrad) Dreh dich, dreh dich, Rädchen, spinne mir ein Fädchen, viele, viele hundert Ellen lang! Hurtig, hurtig muss man spinnen, Mütterchen braucht frisches Linnen; darum, Rädchen, ohne Ruh, dreh dich, dreh dich immerzu.
Viele bunte Blätter Viele bunte Blätter siehst du hier im Kreis, siehst du hier im Kreis. Liegen da und träumen sind dabei ganz leis.
Det sind Berliner Jöhrn Det sind Berliner Jöhrn, det sind Berliner Jöhrn, sie haben Unfug nur im Sinn, doch steckt ´ne gold´ne Seele drin. Ja die Berliner Jöhrn, ja die Berliner Jöhrn, und wenn sie noch so ruppig sind, man hat sie gern.
Hör ich die Soldaten singen Hör ich die Soldaten singen, lass ich all mein Spielzeug stehn, und ich renne auf die Straße, die Soldaten muss ich sehn, und ich renne auf die Straße, die Soldaten muss ich sehn!
Der Winter ist kommen Der Winter ist kommen, verstummt ist der Hain. Nun soll uns im Zimmer ein Liedchen erfreun.