1. Strophe:

Mutter weckt mich in der Früh. Mutter streicht mein Brot. Mutter strickt Pullover mir, grün und weiß und rot

2. Strophe:

Mutter wäscht, was schmutzig ist, flickt, was ich zerriss. Und was ich nicht selber kann, Mutter kann’s gewiss.

3. Strophe:

Mutter geht zur Arbeit auch, schafft dort Tag für Tag und ist immer froh und singt. Macht ihr das mal nach!

4. Strophe:

Wo ich kann, da helf ich ihr, bin ich auch noch klein. Und ich will, bin ich erst groß, so wie Mutti sein

weitere Lieder:

Käfer, du gefällst mir sehr Käfer, du gefällst mir sehr, wo hast du die Punkte her? Eins und zwei und drei und vier – Käferlein, komm, sag es mir!
Kinder, kommt und seht euch an Kinder, kommt und seht euch an, was der Traktor alles kann!
Laternchen, mein Laternchen Laternchen, mein Laternchen, komm aus der Ecke schnell! Die Straße wird schon dunkel. Laterne, leuchte hell!
Mit der Mutter, o wie fein Mit der Mutter, o wie fein, kaufe ich im Konsum ein.
In der Erde lag der Lehm In der Erde lag der Lehm, lag der Lehm viele, viele hundert Jahre recht bequem.