1. Strophe:

Mir träumte wieder der alte Traum; es war eine Nacht im Maie; wir saßen unter dem Lindenbaum und Schwüren uns ewige Treue. Ja Treue, Treue, ja Treue

2. Strophe:

Das war ein Schwören und Schwörn aufs neu, ein Kichern, ein Kosen, ein Küssen. Dass ich gedenk des Schwures sei, hast du in die Hand mich gebissen. Ja Treue, Treue, ja Treue.

3. Strophe:

Oh, Liebchen mit den Äuglein klar, oh, Liebchen treu und bissig, das Schwören in der Ordnung war, das Beißen war überflüssig. Ja Treue, Treue, ja Treue.

weitere Lieder:

Es wird die neue Welt geboren Es wird die neue Welt geboren, aus Hunger, Elend, tiefster Not. Viel Freiheitskämpfer liegen tot, jedoch kein Opfer ist verloren.
Wir sind das Bauvolk Entfach, du schaffende, du freie Jugend in deinem Herzen hellen Brand; mit deinen Händen wirst du es wenden, und neu ersteht das Heimatland.
Hoch auf dem gelben Wagen Hoch auf dem gelben Wagen, sitz ich beim Schwager vorn. Vorwärts die Rosse traben, lustig schmettert das Horn. Felder und Wiesen und Auen, leuchtendes Ährengold. Ich möchte ja so gerne noch bleiben, aber der Wagen, der r...
Vorwärts, Freie Deutsche Jugend Lobt das Lernen, mehrt das Wissen, preist des Volkes Schöpferkraft! Unsre Zeit greift nach den Sternen! Ehr´ und Ruhm der Wissenschaft. Refrain: Vorwärts, Freie Deutsche Jugend! Der Partei unser Vertrauen! An der Seite d...
Frag die Welle, frag den Wind Frag die Welle, frag den Wind, wo ihr langer Weg beginnt, der sie zu uns führt. Frag die Sonne, frag den Stern: Warum leuchtet ihr so fern, wenn man eure Strahlen spürt? Wir wollen Fragen an das Leben stellen, weil die F...