1. Strophe:

Lustig, lustig pfeift der Wind sein Liedchen, pfeift der Wind sein Liedchen über unserm Dach. Und vorm Haus der Apfelbaum und der alte Gartenzaun. Und wir singen lustig dieses Liedchen, lustig dieses Liedchen in der Stube nach. Und vorm Haus der Apfelbaum und der alte Gartenzaun. Alles rüttelt, alles schüttelt, alles wackelt mit im Takt. Lustig, lustig pfeift der Wind sein Liedchen, pfeift der Wind sein Liedchen über unserm Dach. (pfeifen) (summen) Di-ri, di-ri, di-ri-dei, di-ri, di-ri, di-ri-dum.

2. Strophe:

Links und rechts und immer rund im Kreise, lustig ist die Weise, die der Wind uns pfeift. Wieg dich, bieg dich, summ sie mit ganz leise unsre kleine Weise, die der Wind uns pfeift. – – – – Summen – – – – – Alles rüttelt, alles schüttelt, alles wackelt mit im Takt. Ja, so, links und rechts und immer rund im Kreise, lustig ist die Weise, die der Wind uns pfeift. (pfeifen) (summen)Di-ri, di-ri, di-ri-dei, di-ri, di-ri, di-ri-dum.

weitere Lieder:

Ich hab ein kleines Vogelhaus Ich hab ein kleines Vogelhaus von Tannenholz und Rinde. Da streue ich das Futter aus. Ihr Vögelein, kommt geschwinde.
Traktor rattert früh bis spät Traktor rattert früh bis spät, bis die Sonne untergeht. Rat-ta-ta, rat-ta-ta, rat-ta-ta, rat-ta-ta.
Lieber Meister, höre zu Lieber Meister, höre zu, hör, was ich dir sage! Flick mir bitte meine Schuh, brauch sie alle Tage!
Spannenlanger Hansel Spannenlanger Hansel, nudeldicke Dirn. Gehn wir in den Garten, schütteln wir die Birn. Schüttel ich die großen, schüttelst du die klein‘, wenn das Sackerl voll ist, gehn wir wieder heim.
Amsel, Drossel, wiedewitt Amsel, Drossel, wiedewitt, ich pfeife euer Liedchen mit. Wie das zwitschert fern und nah! Endlich ist der Frühling da, endlich ist der Frühling da!