1. Strophe:

Schüsse knallen von früh bis spät, wenn der CIA euch zur Party lädt. Mensch, unsre Truppen sind auf dem Damm, ob in Bonn, in Kuba oder Vietnam!

2. Strophe:

CIA, der Studentenfreund, bezahlt den Nationalen Studentenbund. Der CIA ist gar nicht dumm, er hilft den Studenten beim Studium.

3. Strophe:

Ich ging zur Gewerkschaft, meine Stimme abgeben, zu ´ner Frage aus dem politischen Leben. Ich trat mit dem Zettel an die Wahlurne ´ran, ein scharfes Auge sah aus dem Schlitz mich an.

Refrain:

Denn Gott sei Dank, der CIA ist hart, kämpft für die Menschen auf jede Art, mit Kanonen und Spionen, mit Geldern und Lügen. Wer wird wohl als nächster Entwicklungshilfe kriegen?

Gesprochen:

Vietnam, Santo Domingo, Kuba, Indonesien, Griechenland, Guatemala, und Venezuela, Iran, Ghana und die USA. Refrain: Denn Gott sei Dank, der CIA ist hart, kämpft für die Menschen auf jede Art, mit Kanonen und Spionen, mit Geldern und Lügen. Wer wird wohl als nächster Entwicklungshilfe kriegen?

weitere Lieder:

Du liebst das Feuer Du liebst das Feuer, doch seine Farbe nicht. Ich bin ein treuer und ziemlich roter Wicht.
Kennst du das Land mit seinen alten Eichen Hier schaff ich selber, was ich einmal werde! Hier geb ich meinem Leben einen Sinn! Hier hab ich meinen Teil von unsrer Erde! Der kann so werde, wie ich selber bin.
Spulenlied Flink, Spule, dreh dich, dreh dich schnelle, dreh dich für ein neues Kleid. Drehe dich für Brot und Frieden und für eine gute Zeit.
Lied für die Bandarbeiterin Regine Am Abend eines harten Tags, Regine, komm ich zu dir wie ein beschlagnes Glas und finde dich nicht anders vor als mich, und seh dich an werde wieder freundlich.
Die Glocke von Buchenwald Stein aus Schmerz und Traurigkeit aus Steinen, Lagerplatz Buchenwald, ein Gras weht schmal im Wind. Viel zu spät und viel zu früh zum Weinen. Kamera macht Klick, Tränen machen blind. Sechsundfünfzigtausendmal ermordet – ...