1. Strophe:

Liebe Sonne, scheine, scheine, heut muss schönes Wetter sein! Alle Menschen groß und kleine, wolln sich doch zusammen freun!

2. Strophe:

Ja die Bärbel, die kann lachen, denn sie hat den besten Platz; oben, hoch auf Vatis Schulter, sitzt der liebe, kleine Spatz.

3. Strophe:

Schaut mit großen blanken Augen auf die bunte Fahnenwelt, hält im Arm ganz fest den Teddy. Wenn er bloß nicht runterfällt.

weitere Lieder:

Frühlingszeit, schönste Zeit Frühlingszeit, schönste Zeit! An den braunen Zweigen sich viele Kätzchen zeigen. Frühlingszeit, schönste Zeit.
Mit fliegenden Fahnen Mit fliegenden Fahnen ziehn wir in den Mai, wir Großen und Kleinen. Wer wär nicht dabei! Heut ruht alle Arbeit. Wir freun uns der Welt und tanzen und springen, wie’s grad uns gefällt.
Die Mühle Die Mühle, die braucht Wind, Wind, Wind, sonst geht sie nicht geschwind, -schwind, -schwind, die Mühle, die braucht Wind, Wind, Wind, sonst geht sie nicht geschwind.
Tanz, tanz, Gretelein Tanz, tanz, Gretelein, du hast so schöne Schuh! Tanz, tanz, Gretelein, du hast so schöne Schuh! Heb die Füßchen nur geschwinde, dass das Röcklein fliegt im Winde. Tanz, tanz, Gretelein, ich pfeif dir eins dazu.
Ich rufe in den Wald hinein Ich rufe in den Wald hinein: „Halli, halli, hallo!“ Der Sommer zieht nun bei uns ein, da sind wir alle froh!