1. Strophe:

Fahren zwei durch alle Meere, fahren zwei in einem Boot. Der eine kennt die Sterne, der andre misst das Lot. Sind nicht zu trennen, bleiben vereint, ob Nacht heranzieht, Morgen erscheint. Sie finden zueinander auf Lebenszeit.

2. Strophe:

Steigen zwei auf hohe Berge, steigen zwei zum Himmel dicht. Der eine blickt die Welt an, der andre sieht das Licht. Noch liegt die Erde auf der Hand, sie sind den Wolken nah und verwandt und halten zueinander auf Lebenszeit.

3. Strophe:

Gehen zwei durch laute Straßen, gehen zwei durch Stein und Rauch. Den einen ruft die Arbeit, den andern Mühe auch. Schon kommen Tage, die man nicht zählt, schon ist entschieden, schon ist gewählt, doch tragen sie einander auf Lebenszeit.

4. Strophe:

Sitzen zwei schon im Schatten, sitzen da auf einer Bank. Der eine fühlt sich müde, der andre fühlt sich krank. Schon ist im Leben alles gesagt, schon ist im Leben alles gewagt, sie hielten zueinander auf Lebenszeit.

weitere Lieder:

Liebeskummer eines Dorfknechts Es soll sich der Mensch nicht mit der Liebe abgebe, denn die Liebe bringt so manche schöne Kerle ums Lebe, da hat mir mein Trutschel die Liebe versagt: ich hab es beklagt.
Die Köchin Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen, damit ihr nicht die Braten anbrennen. Jedes Gericht braucht seine Zeit, die braucht auch unsre Gerechtigkeit. Sie muss wissen von den Dingen,...
Trude Meine herrlichste Liebe war Trude, ein Mädchen, schlank wie ein Reh. In ihrer Studentenbude roch´s nach der Frische der See.
Angara / Ангара Wenn der Abend kommt und die Kühle steigt aus den Wäldern, aus der Taiga, sitzen wir im Kreis um den Feuerschein, singen stolz dein Lied, Angara. Sitzen wir im Kreis um den Feuerschein, singen stolz dein Lied, Angara.
Die Moritat vom Mackie Messer Und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht, und Macheath, der hat ein Messer doch das Messer sieht man nicht.