1. Strophe:

Kreisel, Kreisel, tanz geschwind, dreh dich wie ein Wirbelwind, hopse, hopse, hin und her! Das gefällt uns Kindern sehr.

2. Strophe:

Kreisel, Kreisel, tanz geschwind, dreh dich wie ein Wirbelwind! Wird das Tanzen dir zu dumm, bums, da fällst du einfach um.

So haben wir es gespielt: 1. Strophe: Erst drehen sich alle Kinder auf der Stelle, dann hopsen sie hin und her. 2. Strophe: Alle Kinder drehen sich auf der Stelle, bei „bums“ hocken sich alle hin.

weitere Lieder:

Dreie, sechse, neune (Abzählreim) Dreie, sechse, neune, hinten steht die Scheune. Vorn steht das Haus, ich oder du sind raus.
Müller hat sein Weib verloren (Abzählreim) Müller hat sein Weib verloren, sucht sie mit den Hunden – unterm Dach und auf dem Dach, ich hätt mich beinah schief gelacht.
Ich und du, Bäckers Muh (Abzählreim) Ich und du, Bäckers Muh, und Bäckers Stier, sind unser vier.
Dreh‘ dich nicht um (Kreisspiel) Dreh‘ dich nicht um, denn der Plumpsack geht rum. Und wer sich umsieht, der kriegt einen Hieb. Und wer auch noch lacht, kriegt den Buckel schwarz gemacht.
Eene, meene, mink, mank (Abzählreim) Eene, meene, mink, mank, pink, pank, ose, bose, backe dich, eia weia weg. Warum bist du weg geblieben und schon wieder da? Dafür musst du Strafe zahlen, sage wie viel Jahr?