1. Strophe:

Tsch, tsch, tsch, wir fahren heute nach Berlin mit unsrer Eisenbahn, und wer mit dorthin fahren will, der hängt sich hinten an!

So haben wir es gespielt: Die Kinder stehen im Freien oder im Raum verteilt. Zwei Kinder sind die EISENBAHN und laufen an den übrigen Kindern vorbei. Am Ende der Strophe hält der ZUG an und das dort stehende Kind hängt sich hinten an. Das Lied wird so oft wiederholt, bis alle Kinder MITFAHREN.

weitere Lieder:

Eins, zwei – Polizei (Abzählreim) Eins, zwei – Polizei, drei vier – Offizier, fünf sechs – alte Hex, sieben acht – gute Nacht, neun und zehn – auf Wiedersehn.
Das ist der Daumen (Fingerspiel) Das ist der Daumen, (mit dem Daumen wackeln) der schüttelt die Pflaumen, (mit dem Zeigefinger wackeln)
Auf der Donau will ich fahren (Kreisspiel) Auf der Donau will ich fahren, hab die Schifflein gesehn. Und ein Schifflein heißt ……. und der/die ……. darf sich drehn.
Ringel, Ringel, Reihe Ringel, Ringel, Reihe, sind der Kinder dreie, sitzen unter’m Hollerbusch und rufen dreimal: Husch, husch, husch!
Eins, zwei, drei, vier, fünf, Stiefel (Abzählreim) Eins, zwei, drei, vier, fünf, Stiefel, Schuh und Strümpf. Fünf, vier, drei, zwei, eins, besser doch als keins. Sechs, sieben, acht, neun, null, tra tre tri tro trull. Neun, acht, sieben, sechs, sprach die alte Hex...