1. Strophe:

Kreisel, Kreisel, tanz einmal in deinem bunten Kleide! Wenn die Peitsche wieder knallt, hopps ein Stück ins Weite.

So haben wir es gespielt:

Kinder stehen sich im Kreis gegenüber. Sie fassen sich paarweise bei den Händen und hüpfen seitwärts im Kreis. Dann bleiben sie stehen und klatschen in die Hände. Danach hüpfen die Kinder des Innenkreises zum nächsten Kind des Außenkreises. So entsteht ein kleiner Wechseltanz, der sooft wiederholt werden kann, bis jeder wieder vor dem ersten Partner steht.

weitere Lieder:

Eene, meene, Minzen (Abzählreim) Eene ,meene, Minzen, wer backt Plinzen? Wer backt Kuchen? Der muss suchen!
Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben (Abzählreim) Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, wo bist du so lang geblieben? Bei dem Schuster Tick Tick Tick, der hat mir mein Schuh geflickt.
Lirum, larum, Eiermus (Abzählreim) Lirum, larum, Eiermus, unser Katz geht barfuß. Barfuß geht se, hinterm Ofen steht se, hat paar rote Stiefel an, hinten und vorne Krallen dran. So hüpft se ins Wirtshaus, trinkt se’n Schoppen Wein aus. Dann hüppt ...
Dreh‘ dich nicht um (Kreisspiel) Dreh‘ dich nicht um, denn der Plumpsack geht rum. Und wer sich umsieht, der kriegt einen Hieb. Und wer auch noch lacht, kriegt den Buckel schwarz gemacht.
Punkt, Punkt, Komma, Strich (Abzählreim) Punkt, Punkt, Komma, Strich, fertig ist das Mondgesicht. Langer Käse, runde Butter, fertig ist die Schwiegermutter! Arme wie ’ne Acht, ist das nicht ’ne Pracht? Füße wie ’ne Sechs, ist das nicht ’ne Hex? Haare wie ...