1. Strophe:

Kreisel, Kreisel, tanz einmal in deinem bunten Kleide! Wenn die Peitsche wieder knallt, hopps ein Stück ins Weite.

So haben wir es gespielt:

Kinder stehen sich im Kreis gegenüber. Sie fassen sich paarweise bei den Händen und hüpfen seitwärts im Kreis. Dann bleiben sie stehen und klatschen in die Hände. Danach hüpfen die Kinder des Innenkreises zum nächsten Kind des Außenkreises. So entsteht ein kleiner Wechseltanz, der sooft wiederholt werden kann, bis jeder wieder vor dem ersten Partner steht.

weitere Lieder:

Eins, zwei, drei, in der Bäckerei (Abzählreim) Eins, zwei, drei, in der Bäckerei hat die Katze hingeschissen hat vergessen wegzuwischen. Auwei, auwei.
Mein, Dein, Sein (Abzählreim) Mein, Dein, Sein, der Tisch ist noch rein, der Magen ist noch leer und brummt wie ein Bär.
Engel, Bengel, lass mich leben (Abzählreim) Engel, Bengel, lass mich leben, will dir meine Schwester geben.
Eene, meene, mopel (Abzählreim) Eene, meene, mopel, wer frisst Popel? Eine Mark und achtzig, süß und saftig, eine Mark und zehn und du kannst gehen.
Ringelreihn, heute bleib ich nicht allein (Kreisspiel) Ringelreihn, Ringelreihn, heute bleib ich nicht allein, such mir einen Tänzer aus, tanze durch das ganze Haus.