1. Strophe:

In Petrograd, vor dem Winterpalais, als der Angriff begann, stand er als erster auf und rief: (gesprochen) Kommunisten voran!

2. Strophe:

War nicht zu erkennen am Jackenkragen und nicht am roten Stern. Manchmal ist ein Abzeichen schwer zu tragen, manchmal ist es einfach modern.

3. Strophe:

Denn keiner ist für sich allein Kommunist, wenn er auch der Klügste sei, weil so ein Land nur zu ändern ist mit dem Volk und mit der Partei.

4. Strophe:

Wo’s um die Sache des Volkes geht, immer und überall dann wird wieder einer sein, der ruft: Kommunisten voran!

Refrain:

Sie sind im Volk wie Hefe im Teig, beide braucht es zum Brot, beide zur Arbeit und beide zum Streik, beide gegen die Not.

weitere Lieder:

Adelsdorf Die hier wieder aufbaun wollten, hatten sehr wenig Zeit und kaum etwas zum Kochen und schmissen mit Holzlatten immer nach den Ratten, die nachts aus ihren Löchern krochen.
Die sechs Motoren Der erste Motor war vom Zaren noch, der fraß den Naphtha wie ein großes Loch. Dran hing so manches Dorf ’nen Dynamo – drauf brannte Licht, das Licht vom GOEL-RO. Im ersten Jahrzehnt der Revolution – Na, du weißt schon…ei...
Kleine Frage Ich bin nicht zum Studieren geboren, so sagte ich mir als Student, die Mühe ist ja doch verloren! Ich hab die meiste Zeit verpennt!
Integrationslied Es ist an der Zeit, wer schläft, wird geweckt, da liegt das Neuland, unser Jugendobjekt, es ist an der Zeit der Integration, das ist unser Anteil an der Revolution.
Der Wind Triffst du den Wind, pass auf mein Kind. Pass auf, mein Kind, der freche Wind, weiß wohl, wo deine Röcke sind. Triffst du den Wind, pass auf mein Kind! Hüt deinen Hut, den grünen Hut, weil ihn der Wind sonst angeln tut....