1. Strophe:

Kommt ein Häslein angerannt, schnuppert in den Wind, reckt sich an dem Wegesrand und läuft fort geschwind.

2. Strophe:

Häslein sieht sich hungrig um, findet kein Futter mehr; alle Äcker ringsherum sind so kahl und leer.

3. Strophe:

Und es hoppelt übers Feld schnell von Stell zu Stell, ist so warm in Eis und Kälte, hat ein Winterfell.

weitere Lieder:

Kater hat im Lenz erfahren Kater hat im Lenz erfahren: Kätzchen gibt´s mit grauen Haaren auf der Wiese hinterm Haus. „Mau, ich such mir eines aus! Kätzchen, Kätzchen kleine, eines wird die Meine!“
Viele bunte Blätter Viele bunte Blätter siehst du hier im Kreis, siehst du hier im Kreis. Liegen da und träumen sind dabei ganz leis.
Tanzen wir im Frühlingskleid Tanzen wir im Frühlingskleid, lustig sind wir heute! Frühlingszeit, schöne Zeit! Frühling bringt uns Freude.
Schlafe ein, mein Kind Schlafe ein, mein Kind, und mache die müden Augen zu! Die Nacht steht unterm Dache und alle, alle gehn zur Ruh, und alle gehn zur Ruh.
Als ich einmal reiste Als ich einmal reiste in das Sachsen-Weimar Land, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt. Rummel, dummel, raudidera, Rummel, dummel, raudiderum, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt.