1. Strophe:

Leuchtend prangten ringsum Apfelblüten, still vom Fluss zog Nebel noch ins Land; durch die Wiesen kam hurtig Katjuscha zu des Flusses steiler Uferwand. Durch die Wiesen kam hurtig Katjuscha zu des Flusses steiler Uferwand.

2. Strophe:

Und es schwang ein Lied aus frohem Herzen jubelnd, jauchzend sich empor zum Licht, weil der Liebste ein Brieflein geschrieben, das von Heimkehr und von Liebe spricht. Weil der Liebste ein Brieflein geschrieben, das von Heimkehr und von Liebe spricht.

3. Strophe:

Oh, du kleines Lied von Glück und Freude, mit der Sonne Strahlen eile fort. Bring dem Freunde geschwinde die Antwort, von Katjuscha Gruß und Liebeswort! Bring dem Freunde geschwinde die Antwort, von Katjuscha Gruß und Liebeswort!

4. Strophe:

Er soll liebend ihrer stets gedenken, ihrer zarten Stimme Silberklang. Weil er innig der Heimat ergeben, bleibt Katjuschas Liebe ihm zum Dank. Weiler innig der Heimat ergeben, bleibt Katjuschas Liebe ihm zum Dank.

5. Strophe:

Leuchtend prangten ringsum Apfelblüten; still vom Fluss zog Nebel noch ins Land. Fröhlich singend ging heimwärts Katjuscha, einsam träumt der sonnenhelle Strand. Fröhlich singend ging heimwärts Katjuscha, einsam träumt der sonnenhelle Strand.

weitere Lieder:

Brettel und Neuschnee Das Skifahren macht Freude, wenn’s Pulverschnee gib. Da freut sogar ’s Hinfall‘ n, weil’s dabei nur stiebt. Refrain: Brettel und Neuschnee, das is mei Leb’n, ’s kann auf der Welt nichts Schöneres geb’n.
Herzlich tut mich erfreuen Herzlich tut mich erfreuen die fröhlich Sommerzeit, all mein Geblüt erneuen, der Mai viel Wollust geit. Die Lerch tut sich erschwingen mit ihrem hellen Schall, lieblich die Vöglein singen, voraus die Nachtigall.
Alle Wege schreiten Alle Wege schreiten, alle Flüsse gleiten, alle Winde reiten auf dem Wolkenfeld. Wälder bergwärts steigen, Hügel ziehen Reigen, allesamt sie neigen vor der Sonne sich. Ei, so lass uns folgen Wald und Wind! Sonne, Wolken, ...
Widele, wedele Widele, wedele, hinterm Städele hält der Bettelmann Hochzeit. Pfeift das Mäusele, tanzt das Läusele, schlägt das Igele Trommel.
Wenn ich ein Vöglein wär Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flügel hätt‘, flög ich zu dir. Weil ’s aber nicht kann sein, weil ’s aber nicht kann sein, bleib ich allhier.