1. Strophe:

Ihren Schäfer zu erwarten, tralerali tiralerala, schlich sich Phyllis in den Garten, talerali tiralerala. In dem dunklen Myrtenhain schlief das lose Mädchen ein. Tralerali tiralerala, tralerali tiralerala.

2. Strophe:

Ihre Mutter kam ganz leise, tralerali tiralerala. Nach der alten Mütterweise, tralerali tiralerala nachgeschlichen; o wie fein, Fand das Mädchen ganz allein. Tralerali tiralerala, tiralerali tiralerala.

3. Strophe:

Ihrem Schlummer halb entrissen, tralerali tiralerala von den zarten Mutterküssen, tralerali tiralerala. Rief das Mädchen:“Ach Damöt, warum kommst du heut so spät? Tralerali tiralerala, tiralerali tiralerala.

4. Strophe:

„Ei so hast du mich betrogen , tralerali tiralerala, deine Unschuld ist gelogen, tralerali tiralerala. Ihm zur Schmach und dir zur Pein sperr ich dich ins Kloster ein!“ Tralerali tiralerala, tiralerali tiralerala.

5. Strophe:

„Kloster ist nicht mein Verlangen, tralerali tiralerala. Bist ja selbst nicht neingegangen, tralerali tiralerala. Und wenn’s allen so sollt gehn, möcht ich mal die Klöster sehn! Tralerali tiralerala, tiralerali tiralerala.

weitere Lieder:

Waldeslust Waldeslust! Waldeslust! O wie einsam schlägt die Brust! Ihr lieben Vögelein, stimmt eure Lieder ein und singt aus voller Brust die Waldeslust!
Die Sache der Kinder Weiß nicht, wie’s ist: Hunger zu haben, weiß nicht, wie’s ist: ohne Mutter zu sein, weiß nicht, wie’s ist: den Freund zu begraben, gibt Kinder, die sind dafür nicht zu klein. Weiß nicht, wie’s ist: der Hautfarbe wegen zu...
Und wieder blühet die Linde Und wieder blühet die Linde am quellumrauschten Gestein, mit Vogelsang, Lust und Liedern zieht wieder der Frühling ein. Ti-ral-la-la-la, ti-ral-la-la-la, ti-ral-la-la-la, la-la-la-la-la, Tti-ral-la-la, la-la-la-la-la-la,...
Lied vom Feuertod einer Lieben, guten Tante Beide: Wird die Liebe immerzu ein Feuer sein und bleicht das Haar, wie Sonne bleicht die Wäsche? Nein, nicht so groß, dass wir verbrennen; nicht so klein, dass wir fürchten müssten, es verlösche.
Trassentrinklied Dieser irre Sonntag bei Krementschug, hast du noch´n Wodka, kommt, nehm´wir noch´n Schluck, ich bin nicht mehr bei Kasse, he, Alter, alles klar auf die Leute an der Trasse von Krementschug bis Bar, auf die Leute an der T...